Leiche von Queen-Residenz identifiziert

London - Die nach Neujahr auf einem Anwesen der britischen Königin Elizabeth II. gefundene Leiche ist identifiziert. Das Mädchen wurde bereits im August als vermisst gemeldet.

Bei der toten Frau handelt es sich nach Angaben der Polizei um eine 17-jährige Lettin aus Ostengland, die im August als vermisst gemeldet wurde. Die Polizei ermittle nun, was im August und September in der Gegend los war, sagte der ermittelnde Kriminalkommissar Jes Fry. Die Polizei suche nach Menschen, die in der Zeit in der Gegend gearbeitet haben.

Lesen Sie auch:

Frauenleiche in der Nähe von Queen-Residenz gefunden

Der Fundort der Leiche liegt knapp fünf Kilometer von Sandringham House entfernt, wo die Queen und ihr Ehemann Prinz Philip häufig ihren Urlaub verbringen. Auch an Neujahr hatte sich das Paar dort aufgehalten. Das Anwesen befindet sich seit 1862 im Privatbesitz der Königsfamilie. Teile des 8.000 Hektar großen Geländes sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Leiche wurde in der Nähe der kleinen Siedlung Anmer gefunden.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.