Komiker Waalkes dreht "Otto's Eleven"

+
Otto Waalkes dreht einen neuen Film.

Hamburg - Otto arbeitet an seiner Rückkehr auf die Leinwand. Er dreht eine Krimikomödie und hat dazu bekannte Unterstützer angeheuert: Olli Dittrich, Sky du Mont und Rick Kavanian.

Fünf Jahre nach seinem bisher letzten Film hat Komiker Otto Waalkes die Dreharbeiten für eine neue Komödie aufgenommen. In “Otto's Eleven“ geht es in Anlehnung an den Kassenschlager “Ocean's Eleven“ um den Überfall auf ein Spielkasino.

Neben Otto sind Rick Kavanian, Mirco Nontschew, Sky du Mont, Olli Dittrich und andere zu sehen, wie die Produktionsfirma Poppular Pictures am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Für die Dreharbeiten in Berlin und Baden-Baden sind 40 Tage vorgesehen. Der Film soll im Dezember in die Kinos kommen. Zuletzt hatte Otto Waalkes im Jahr 2005 die Komödie “7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug“ gedreht; Kinostart war 2006.
DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.