Krasse Veränderung

So sieht Vanessa Neigert von DSDS heute nicht mehr aus

+
So sah Vanessa Neigert früher aus.

Acht Jahre nach DSDS ist Vanessa Neigert nicht mehr wiederzuerkennen. Früher als „Pfannkuchengesicht“ betitelt, posiert sie jetzt extrem schlank und mit blauen Haaren in die Kamera. Was ist da passiert?

Köln - Erinnern Sie sich noch an Vanessa Neigert? Im Alter von 16 Jahren begeisterte das quirlige Nesthäkchen der sechsten DSDS-Staffel Woche für Woche mit ihren Schlagern. Damals feierten die Zuschauer sie nicht nur wegen ihrer Musik, sondern auch wegen ihrer Kurven. Vanessa stand zu ihrem Körper, nannte sich sogar selbst „Pfannkuchengesicht“. 

Das pummelige 16-jährigen Mädchen ist heute, acht Jahre nach der Show, kaum wiederzuerkennen. Bereits drei Jahre nach DSDS überraschte Vanessa ihre Fans mit ihrer neuen Figur - unglaubliche 15 Kilo nahm sie in der Zeit ab! 

Und jetzt, acht Jahre danach, postet sie ein Bild auf Facebook, auf dem sie noch dünner wirkt. Ist Vanessa dem Magerwahn verfallen? Sie selbst dementiert die Gerüchte. Sie würde einfach gerne schwimmen und Fahrrad fahren - aber immer noch gerne Süßigkeiten essen. Vanessa Neigert möge es nicht, wenn Frauen zu dünn sind - sie solle schon einen Po haben. Dann müssen wir uns hoffentlich keine Sorgen machen.

nm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.