Völlig verändert

Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus

+
Charlize Theron hat sich total verändert.

Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat für ihren neuen Film „Tully“ nach eigenen Angaben über 20 Kilogramm zugenommen. Das war aber gar nicht so einfach.

Los Angeles - „Die ersten drei Wochen sind immer Spaß, weil man sich wie ein Kind im Süßigkeitenladen fühlt“, sagte Theron dem Online-Portal Entertainment Tonight. Danach sei der Spaß aber vorbei gewesen. „Du hast genug davon, zu essen und es wird einfach nur zum Job.“

Vielleicht interessiert Sie auch das: Erfreulicher Trend - Darum sind fülligere Models immer gefragter

Die südafrikanische Schauspielerin („Monster“) erzählte, sie habe sich nachts um zwei Uhr den Wecker gestellt, um kalte Makkaroni und Käse zu essen. „Ich bin aufgewacht und habe es einfach reingeschaufelt.“ Ihre zweijährige Tochter habe gefragt, ob sie ein Baby im Bauch habe. Nach den Dreharbeiten sei es ihr schwergefallen, ihr Gewicht wieder zu verlieren. „Es hat rund eineinhalb Jahre gedauert. Es war ein langer, langer Weg.“

Video: CoverMediaNews aus London berichtet über das Abnehmproblem

Charlize Theron mit deutlich mehr Kilo auf den Hüften.

Lesen Sie zudem auch: Die Prügel-Beichte von Charlize Theron

In ihrem neuen Comedy-Drama spielt Theron die Mutter von drei Kindern, die sich mit ihrer neuen Babysitterin Tully anfreundet. Der Film kommt am 31. Mai in die deutschen Kinos.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.