Tribut für toten Rapper

Trauergäste tragen Kleidung verkehrt herum

+
Mitglieder der Band Immeasurable tragen auf der Trauerfeier für den verstorbenen US-Rapper Chris Kelly ihre Hosen verkehrt herum

Los Angeles - US-Musikproduzent Jermaine Dupri (40) und andere Trauergäste haben auf der Beerdigung für den Rapper Chris Kelly ihre Hosen verkehrt herum getragen - als Ehrung für den Toten.

Das US-Promiportal „TMZ.com“ veröffentlichte ein Foto des 40-Jährigen. Kelly war zusammen mit Chris Smith als Rap-Combo Kris Kross bekanntgeworden. Sie hatten als Markenzeichen, ihre Kleidung falsch herum anzuziehen. Dupri hatte die Band 1992 entdeckt.

Auf Twitter schrieb der Produzent: „Kris Kross für immer“ und veröffentlichte mehrere Fotos der Jung-Rapper Smith und Kelly aus den 90er Jahren. Kelly war am Mittwoch wahrscheinlich an einer Überdosis Drogen gestorben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.