Bei Party knisterte es gewaltig

Kristen, was läuft da mit Arnies Sohn?

+
Zwischen Kristen Stewart und Patrick Schwarzenegger soll es heftig gefunkt haben

Los Angeles - Der Beziehungsstatus von Kristen Stewart und Robert Pattinson ist nicht endgültig geklärt. Für die 22-Jährige ist das aber kein Grund, Trübsal zu blasen. Schließlich gibt es da auch noch Patrick Schwarzenegger.

Nach turbulenten Monaten scheint es für Kristen Stewart zumindest in Sachen Liebesleben wieder bergauf zu gehen. Auf der Geburtstagsparty ihres "Twilight"-Kollegen Taylor Lautner soll sie dem Terminator-Sohn Patrick Schwarzenegger näher gekommen sein. Das berichtet die US-Website radaronline.com unter Berufung auf das "Star Magazine". Eine anonyme Quelle soll dem Promimagazin verraten haben, dass die Schauspielerin und der 19-Jährige die Hände kaum voneinander lassen konnten. "Die Leute haben gesagt, sie sollen sich ein Zimmer suchen, weil es zwischen den beiden so geknistert hat", zitiert das "Star Magazine" den Informanten.

Kristen Stewarts on/off-Freund Robert Pattinson weilt derzeit in Australien und dreht dort einen neuen Film. Die Beziehung des "Twilight"-Traumpaars hatte nach einer Affäre Stewarts mit dem Regisseur Rupert Sanders tiefe Risse bekommen. Pattinson war den Berichten zufolge bislang nicht fähig, der 22-Jährigen den Seitensprung vollständig zu vergeben.

Twilight-Premiere in L.A.: Die Stars auf dem schwarzen Teppich

Twilight-Premiere in L.A.: Die Stars auf dem schwarzen Teppich

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.