Bedeutende Regelung

Kronprinzessin Amalia: Wichtige Entscheidung über ihre Zukunft

Kronprinzessin Amalia der Niederlande blickt zur Seite.
+
Kronprinzessin Amalias ist die Nummer eins der niederländischen Thronfolge, hinter ihr folgen ihre zwei Schwestern Alexia und Ariane.

Eines Tages wird Amalia ihrem Vater Willem-Alexander auf den Thron folgen. Ihre Landsleute machen sich schon jetzt Gedanken über die Zukunft der Kronprinzessin.

Den Haag – Als Kronprinzessin der Niederlande wird die älteste Tochter von König Willem-Alexander (54) und Königin Máxima (50) Schritt für Schritt auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet, im Fokus der Öffentlichkeit steht Amalia (17) jedoch schon seit Jahren.

Ein ganz besonderes Thema sorgte in den letzten Wochen für Aufruhr in der Heimat von Kronprinzessin Amalia. Der niederländische Politiker Peter Rehwinkel (57) hatte mit seinem Buch „Amalia – De plicht roept“ (dt.: „Amalia – Die Pflicht ruft“) eine Diskussion über die Hochzeit der Thronfolgerin ins Rollen gebracht. Rehwinkels Aussage, dass Amalia mit einer gleichgeschlechtlichen Ehe ihren Anspruch auf den Thron verlieren würde, löste ein großes Echo aus.
Was Kronprinzessin Amalia hinsichtlich ihrer zukünftigen Hochzeit beachten muss, weiß 24royal.de*.

Die darauffolgende hitzige Debatte konnte auch Ministerpräsident Mark Rutte (54) nicht ignorieren. In einem Brief an das Parlament schaffte Rutte Medienberichten zufolge nun Klarheit: „Die Regierung findet, dass ein Thronfolger auch eine Person des gleichen Geschlechts heiraten kann.“ Die Tochter von König Willem-Alexander und Königin Máxima dürfte somit auch eine Frau heiraten und würde weiterhin die niederländische Thronfolge anführen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.