Kronprinzessin Mary besucht Kinderkrebs-Station

+
Die dänische Kronprinzessin Mary besucht in Rostock eine Kinderkrebsstation.

Rostock - Dänemarks Kronprinzessin Mary hat den kleinen Patienten auf der Kinderkrebs-Station im Rostocker Uni-Klinikum Mut gemacht.

Die Frau von Kronprinz Frederik besuchte die onkologische Abteilung in der Kinderheilkunde mit derzeit acht Betten. Dabei sprach Mary - selbst Mutter zweier Kinder und derzeit schwanger mit Zwillingen - auch mit Eltern und Ärzten. “Sie hat sich sehr für die Krankheiten und das Leben der Kinder interessiert“, hieß es aus dem Klinikum.

Dänisches Kronprinzenpaar in Mecklenburg-Vorpommern

Dänisches Kronprinzenpaar in Meck-Pom

Lesen Sie auch:

Prinzenpaar in Meck-Pomm eingetroffen

Frederik und Mary kommen nach Deutschland

Im Gespräch mit der siebenjährigen Corinna erzählte Mary, als Prinzessin vermisse sie manchmal die viele Freizeit, die sie früher gehabt habe. Es mache ihr aber wenig aus, dass moderne Prinzessinnen nur selten mit Krone und langen Kleidern zu sehen sind. Auch die vier Jahre jüngere Emily und die 17-jährige Jennifer plauderten mit dem hohen Besuch.

Mary berichtete vom Leben mit ihren eigenen Kindern - und der Spannung vor der Geburt der Zwillinge im kommenden Jahr. Angetan war die Monarchin von der familiären Atmosphäre auf der Station. Ein Vater erzählte ihr von dem schwierigen Alltag zwischen Krebsstation und Familienleben. Oberarzt Carl Friedrich Classen sagte, er sei fasziniert vom Durchhaltewillen seiner Schützlinge. Oft seien die jungen Patienten wegen ihrer Tapferkeit Vorbilder für ihn.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.