Kubitschek untermauert ihr Film- und TV-Aus

+
Ruth Maria Kubitschek interessiert die Schauspielerei nicht mehr. Foto: Horst Ossinger

Berlin (dpa) - Fernsehlegende Ruth Maria Kubitschek (83) hat ihr TV-Ende bekräftigt. "Nichts und niemand wird es schaffen, mich noch einmal vor die Kamera zu holen", sagte die Schauspielerin der "Bild"-Zeitung. "Ich kann es mir einfach nicht vorstellen."

Sie könne dabei nichts mehr lernen. "Mich interessiert die Schauspielerei nicht mehr. Ich will nicht in irgendeinem Film irgendeine ältere Frau spielen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade."

Bereits vor Wochen hatte die Schauspielerin ("Monaco Franze", "Kir Royal", "Das Erbe der Guldenburgs") der Nachrichtenagentur dpa gesagt, dass sich diese Entwicklung "schon lange angebahnt" habe. "Eigentlich hatte ich mich schon vor drei Jahren dazu entschlossen, wollte nur noch zu Hause bleiben und malen."

Beim Kinofilm "Frau Ella" (2013) und der letzten Folge der Reihe "Das Traumhotel", die am Freitag im ARD-Programm stand, sei sie aber nochmal schwach geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.