Künstlerporträt: "Mr. Turner - Meister des Lichts"

+
Der Maler William Turner (Timothy Spall) wirkt zwar oft grimmig, mit dem Pinsel geht er jedoch sehr gefühlvoll um. Foto: PROKINO Filmverleih GmbH

Berlin (dpa) - Joseph Mallord William Turner ist ein kompromissloser Künstler. Das renommierte Mitglied der Royal Academy, das mit seinem geliebten Vater und einer ihm vielfältig dienstbaren Haushälterin in einem Domizil mit eigener Verkaufsgalerie in London haust, beugt sich keiner Autorität.

Er tritt meist grantig auf - und ist doch zu großer Sensibilität und Zärtlichkeit sowie zu noch größerer romantischer Malerei fähig. Vor dem Hintergrund des sich gesellschaftlich wandelnden Großbritannien des 19. Jahrhunderts zeichnet Kinolegende Mike Leigh mit Hauptdarsteller Timothy Spall ein faszinierendes Porträt eines der weltweit bedeutendsten Künstler.

(Mr. Turner - Meister des Lichts, Großbritannien, Frankreich, Deutschland 2014, 149 Min., FSK ab 6, von Mike Leigh, mit Timothy Spall, Dorothy Atkinson, Marion Bailey)

Filmseite

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.