Es funkt bei "Two and a Half Men"

Kunis und Kutcher: Liebe für die Kamera

+
Ashton Kutcher und Mila Kunis sind privat ein Paar - und bald spielen sie auch eines.

New York - Nachdem sie bereits in Wirklichkeit ein Paar sind, verliebt sich der US-Schauspieler Ashton Kutcher (36) jetzt auch im Fernsehen in seine Freundin Mila Kunis (30).

Kunis werde eine Gastrolle in einer Folge von Kutchers Serie „Two and a Half Men“ übernehmen, teilte der US-Sender CBS in der Nacht zum Mittwoch mit. Sie spiele Vivian, eine junge und schöne Weltenbummlerin, die auf einmal vor der Haustür von Walden (Kutcher) auftauche. „Walden spürt sofort eine Verbindung zwischen den beiden und ist überzeugt, dass sie die Frau fürs Leben ist.“ In Deutschland läuft die Serie bei ProSieben.

Kunis und Kutcher, der zuvor fast sechs Jahre mit der Schauspielerin Demi Moore verheiratet war, sind seit rund zwei Jahren zusammen. Zuletzt hatten US-Medien über einen auffälligen Ring am Finger von Kunis spekuliert und gemutmaßt, dass die beiden sich verlobt haben könnten. Die Schauspieler standen bereits zwischen 1998 und 2006 gemeinsam für die Serie „Die wilden Siebziger“ vor der Kamera.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.