Kunst-Video: Shia LeBoeuf zieht blank

Los Angeles - Tote Schmetterlinge, eine Unterwasserfahrt im Auto - und ein splitternackter "Transformers"-Star. In einem surrealen Musikvideo zeigt US-Schauspieler Shia LeBoeuf (28) jetzt alles.

Das ist mal was ganz anderes: In der "Transformers"-Trilogie rettete Shia LeBeouf als Sam Witwicky mithilfe von Riesen-Robotern vom anderen Stern die Welt. Die Drehbücher der drei krachend-lauten Action-Filme waren einfacher gestrickt als ein Schal. Nun macht der Hollywood-Star eine 180-Grad-Wende: Ganz leise und künstlerisch höchst wertvoll geht es in seinem neuesten Projekt "Fjögur píanó" zu - und sehr nackt.

Es geht um ein Liebespaar, das "eingesperrt ist in einem endlosen Kreislauf von Anhängigkeit und Lust", erklärt Regisseurin Alma Harel ihr achteinhalbminütiges Werk. Den Fans von Shia LeBeouf dürfte der Inhalt des Kunst-Kurzfilmes ziemlich egal sein: Sie genießen den Anblick seines muskelbepackten Körpers - inklusive der einen oder anderen Profil-Ansicht seines besten Stückes. 

Sehen Sie hier das Video

In dem rätselhaften Erotik-Clip tanzen, lieben und streiten sich Shia und Schauspiel-Kollegin Denna Thomsen in einem Haus, dessen Wände unzählige Kästen mit toten Schmetterlingen schmücken. Zwischendurch werden sie von zwei Männern in einem Auto entführt, das unter Wasser fährt. Das alles spielt sich zu den sphärischen Klängen der isländischen Kultband Sigur Ròs ab. 

Diese erklärt dem Internet-Promi-Portal TMZ: „Isländer sind nicht prüde, wenn es um Nacktheit geht.“ Bassist Georg Holm wusste erst nicht, was er von dem Video halten soll, gestand er. "Doch jetzt liebe ich es. Es ist voller Einfälle und Verwirrungen." Dem ist nichts hinzuzufügen.

hn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.