Galerie ausgeräumt

Kunstdiebe klauen Bilder von Udo Lindenberg

+
Multitalent Udo Lindenberg.

Rottach-Egern - Unbekannte haben aus einer Galerie in Rottach-Egern am Tegernsee 19 Gemälde gestohlen. Doch die Werke, darunter neun von Rockmusiker Udo Lindenberg, stellen die Langfinger vor ein Problem.

Die Beute im Gesamtwert von 57.000 Euro dürfte nach Einschätzung der Ermittler auf legale Weise nur schwer zu verkaufen sein. „Das würde auffallen“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag, zwei Tage nachdem die Täter nachts über ein aufgebrochenes Fenster in die Galerie eingestiegen waren. Die Diebe, von denen es derzeit noch keine Spur gibt, könnten allenfalls versuchen, die Bilder auf dem Schwarzmarkt loszuwerden. Sieben davon stammen vom Pop-Art-Künstler James Rizzi, neun von Lindenberg, zwei von Volker Kühn und eines von Musiker Frank Zander. Zuerst hatte der „Münchner Merkur“ darüber berichtet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.