Totale Veränderung

Kurzhaar-Schnitt: Dieser TV-Star ist kaum wiederzuerkennen

+
Ab ist die blonde Mähne! Hallo frecher Kurzhaarschnitt!

Schnipp schnapp - Haare ab. Manchmal braucht es eine Veränderung im Leben. Das dachte sich auch „Alles was zählt“-Schauspielerin Juliette Greco und ließ sich eine freche Kurzhaar-Frisur verpassen.

Köln - „Ich bin immer noch nicht geschieden!“ spricht eine erleichterte Juliette Greco in ihre Instagram-Story kurz nach dem typverändernden Friseurbesuch. Die hübsche Blondine, die bei „Alles was zählt“ Mama und Fitnesstrainerin Lena Öztürk spielt, hat ein gutes Stück Haar abschneiden lassen und anscheinend ein wenig Angst vor der Reaktion ihres Mannes Salvatore Greco. 

Ihr Mann wurde vorher gefragt

Ihr neuer Look war eine Idee, die sie schon länger mit sich herum getragen hat: „Das war ein langersehnter Wunsch, den ich mir jetzt einfach ganz frech erfüllen konnte. Der Weg zu dieser Entscheidung hat schon ein paar Jahre gedauert. Natürlich habe ich auch meinen Mann nach seiner Meinung gefragt, aber am Ende ist das ganz klar ein Schritt, den ich nur für mich gegangen bin.” 

So zeigt sich Juliette Greco kurz vor ihrem Friseurbesuch.

Juliette Greco im Familienglück

Ihren Mann, Schauspieler Salvatore Greco, hat Juliette am Set von „Alles was zählt” kennengelernt. Der spielte dort von 2011 bis 2013 die Rolle des „Marco Schöler” und verliebte sich sofort in seine Schauspielkollegin. Das Paar heiratete 2013 schwer verliebt, als Juliette hochschwanger mit Töchterchen Luana war. Derzeit erwartet die junge Familie das zweite Kind.

Juliette und Salvatore Greco.

Wie fühlt sich der Kurzhaarschnitt an?

Bisher bereut Juliette den Schritt, ihre blonden Haare abzuschneiden, nicht. Im Gegenteil: "Ich fühle mich frisch, frei und bereit für den Sommer!", verrät sie dem Express. Auch für andere Frauen, die noch nicht den Mut zum Kurzhaarschnitt aufbringen, hat sie eine klare Message: "Wenn der Mut größer ist als die Angst vor Veränderung, einfach loslegen. Manche behaupten, ohne lange Haare ist man nicht sexy. Na, das ist ja für mich direkt eine Provokation, es durchzuziehen. Jetzt erst recht. Und ich habe beschlossen: Ich bin sexy. Punkt. Sofern man das in der 33. Schwangerschaftswoche von sich behaupten kann."

Juliette Greco dokumentiert ihren Friseurbesuch bei Instagram.

„Die Nacht zuvor habe ich kaum geschlafen!“

Im Interview verrät eine entspannte Juliette, dass die Haare sowieso wieder wachsen, wenn ihr der freche Kurzhaar-Look irgendwann nicht mehr gefällt. Aufgeregt vor dem Schritt war sie aber dennoch: „Die Nacht zuvor hatte ich vor Aufregung schlecht geschlafen und ich hatte auch ein wenig Respekt davor in der Schwangerschaft solch eine Veränderung zu wagen – gerade weil man mit Wassereinlagerungen ein anderes Gesicht hat als sonst – aber es musste jetzt einfach sein, und ich bin so froh, dass ich es getan habe.”

Der entscheidende Moment - Schnipp schnapp Haare ab!

Auch ein anderer RTL-Soap-Star hat sich vor Kurzem für eine Komplettverwandlung entschieden und sich die Haare abschneiden lassen. 

Ronja Menzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.