Hochzeit mit Joshua Sasse steht bevor

Kylie Minogue verkündet Verlobung per Zeitungsanzeige

+
Kylie Minogue und Joshua Sasse haben sich verlobt.

London - Kylie Minogue hat sich verlobt. Das Ereignis der besonderen Art gab die Sängerin in einer Zeitung bekannt - durch eine Anzeige.

Ausgerechnet mit einer Anzeige in der britischen Tageszeitung Daily Telegraph hat die australische Popsängerin Kylie Minogue (47) am Samstag ihre Verlobung mit dem britischen Schauspieler Joshua Sasse (28) bekanntgegeben. Die Zeitung wurde laut einem Bericht des Blatts 1927 von Sasses Urgroßvater gekauft, der auch andere Zeitungen besaß. Kennengelernt haben sich die beiden demnach bei Dreharbeiten zur US-Comedyserie „Galavant“, in der Sasse die männliche Hauptrolle spielt und Minogue eine Gastrolle hatte.

Seit September sollen die beiden ein Paar sein. Die Verlobung fand laut Bericht während eines Ski-Urlaubs über Weihnachten statt.

Den Altersunterschied von 19 Jahren hatte die Sängerin im Interview eines australischen Radiosenders erst kürzlich als unwichtig abgetan. „Auch wenn es auf dem Papier nicht richtig aussehen mag, es stimmt einfach. Er ist ein absolut großartiger Typ... Ich bin sehr glücklich.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.