Kylie Minogue weint im TV

+
So strahlend kennt man Kylie Minogue auf der Bühne

London - Mitten in einem Fernsehinterview fängt Kylie Minogue an zu Weinen, stürmt aus dem Studio und braucht eine Weile, um sich zu beruhigen. Was sie so aus der Fassung gebracht hat:

Die aus Australien stammende Popsängerin Kylie Minogue ist schon lange im Showbusiness und an Auftritte in Talkshows ebenso gewöhnt wie an manchmal unangenehme Reporterfragen. Als der australische Musikkritiker und Fernsehmoderator Ian “Molly“ Meldrum (65) die 42-Jährige jetzt vor laufender Kamera auf ihre inzwischen fünf Jahre zurückliegende Brustkrebserkrankung ansprach, übermannten Kylie jedoch die Gefühle. Wie die britische “Sun“ meldet, verließ sie unter Tränen das Studio, kehrte aber nach kurzer Zeit wieder zurück und erklärte, dass die Erinnerungen an diese schwere Zeit ihr manchmal immer noch sehr nahe gingen.

So sexy ist Kylie Minogue

So sexy ist Kylie Minogue

Es sei ihr darüber hinaus ein echtes Herzensanliegen, Frauen auf der ganzen Welt zu motivieren, regelmäßig zur Mammografie zu gehen.

dpa/pe

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.