Lady Gagas Bulimie-Beichte

+
Selbstbewusst? Das war Lady Gaga nicht immer.

Los Angeles - Lady Gaga litt zur Schulzeit an Bulimie. Das gestand die Pop-Prinzessin bei einer Pressekonferenz. Warum sie den Absprung von der gefährlichen Krankheit schaffte:

Sie wirkt so selbstbewusst und stark. Doch zur Highschool-Zeit war Lady Gaga alles andere als das. Denn damals litt die Sängerin an Bulimie. "In der High School habe ich mich ständig übergeben", gestand die 25-Jährige bei einer Pressekonferenz an einer Schule in Los Angeles. Wie dailymail.co.uk berichtet, wollte Lady Gaga "eine kleine dünne Ballerina sein, war aber eine üppige Italienerin, deren Vater jeden Abend Fleischbällchen serviert hat."

Ihrer Karriere zuliebe riss sich die Exzentrikerin dann doch zusammen. Nicht nur, dass der Körper an der Krankheit zugrunde geht. Auch für die Stimmbänder ist das ständige Erbrechen Gift.  "Es verschlechterte meine Stimme, also musste ich aufhören." Heute möchte Lady Gaga Vorbild sein. "Diese Diät-Kriege müssen enden." Und sie betont, dass es für Betroffene wichtig ist, sich die Probleme von der Seele zu reden. "Es fällt schwer, aber man muss mit jemandem darüber sprechen."

tz/mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.