Lady Gaga gegen frühen Sex von Jugendlichen

Bergisch-Gladbach - Vor ihrem Auftritt bei Germanys Next Topmodel stand Lady Gaga der Presse Rede und Antwort. Der sonst so freizügige Superstar hat sich gegen zu frühen Sex unter Jugendlichen ausgesprochen.

“Ich denke, sie sollten so lange wie möglich warten, bevor sie Sex haben“, sagte die exzentrische US-Künstlerin in der Nacht zum Donnerstag vor Journalisten in Bergisch-Gladbach. Außerdem sollten die Jugendlichen immer an Verhütung denken. Zugleich betonte die 25-Jährige: “Sex ist nichts Falsches, Sex ist das wahre Leben. Ich denke, es gibt keinen Song, der jemals geschrieben wurde, in dem es nicht um Sex geht.“ Die Sängerin und Performance-Künstlerin tritt am Donnerstagabend mit ihrem neuen Album “Born this way“ im Finale von Heidi Klums Show “Germany's Next Topmodel“ in Köln auf.

Sex-Enthüllung: Lady Gaga hatte einen flotten Dreier

Sex-Enthüllung: Lady Gaga hatte einen flotten Dreier

Kritik an der Casting-Show, der oft vorgehalten wird, jungen Mädchen falsche Schönheitsideale vorzuleben, wies Lady Gaga zurück. “Ich denke, jeder definiert Schönheit anders, und ich glaube nicht, dass diese Show gegen diese Tatsache ist. Dort geht es einfach nur um viele wirklich schöne junge Mädchen, das ist doch schön“, meinte der Popstar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.