Künstlerische Veränderung

Lady Gaga geht auf Make-up-Entzug

+
Bei der Präsentation ihres neuen Albums "Artpop" in New York kam Lady Gaga bereits fast ungeschminkt - dafür hob sie in einem fliegenden Kleid ab. 

München - Zum exzentrischen Auftreten von Megastar Lady Gaga hat bisher auch immer eine extradicke Schicht Make-up gehört. Doch die 27-Jährige schminkt sich jetzt seltener - aus einem bestimmten Grund.

„Ich liebe Make-up seit meiner Kindheit. Und ich habe es jeden Tag auch für meine Selbstinszenierung zur Pop-Ikone eingesetzt“, sagte die amerikanische Sängerin dem Magazin „„Quintessence“. „Jetzt aber will ich es nicht mehr. Ich befinde mich mitten in einem Prozess künstlerischer Veränderung.“ Bei der Präsentation ihres neuen Albums "Artpop" in New York war Lady Gaga bereits fast ungeschminkt erschienen - dafür hob sie in einem fliegenden Kleid ab

Lady Gaga hebt in fliegendem Kleid ab

Lady Gaga hebt ab: Bilder der spektakulären CD-Präsentation

Über ihre Selbstinszenierung sagte Gaga: „Meine Nacktheit hat nichts mit Sex zu tun, sondern ist mein künstlerischer Ausdruck. Es ist menschliche Freiheit. Keine Kontrolle, keine Schlingen, keine Ketten. Ich bin keine sexuelle Person, wenn ich nackt bin.“

Lady Gagas bizarres Nackt-Video: Die Bilder

Lady Gagas bizarres Nackt-Video: Die Bilder

Das neue Magazin „Quintessence“ aus dem Condé-Nast-Verlag liegt seit Mittwoch den Dezember-Ausgaben von „Vogue“, „Glamour“, „Myself“, „GQ“ und „AD“ bei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.