Lady Gaga zog sich für Tony Bennett aus

+
Eine Kohlezeichen von Lady Gaga wird für einen guten Zweck im Internet versteigert.

New York - Eine Original-Kohlezeichnung, die Lady Gaga (25) nackt auf dem Bauch liegend, mit langen Haaren und Zigarette in der Hand zeigt, wird im Internet für einen guten Zweck versteigert.

Das meldet das Musikmagazin “Rolling Stone“ in seiner Online-Ausgabe. Gezeichnet habe das Bild der inzwischen 85-jährige Sänger und mehrfache Grammy-Preisträger Tony Bennett, der zusammen mit Lady Gaga für sein aktuelles Album “Duets II“ den Swingtitel “The Lady Is A Tramp“ aufgenommen hat. Signiert hat er die Zeichnung mit seinem bürgerlichen Nachnamen Benedetto. Der Erlös des Kunstwerks, auf das noch bis 19. Dezember geboten werden kann, ist laut “Rolling Stone“ für die Stiftungen von Tony Bennett und Lady Gaga bestimmt.

Lady Gaga: sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.