Krasse Veränderung

Lady Gaga kaum wiederzuerkennen: So sieht die Pop-Queen nicht mehr aus

+
Lady Gaga bei der Verleihung der 60. Grammy Awards in New York.

Lady Gaga ist bekannt für ihre schrillen und extravaganten Looks. Die US-Sängerin provozierte schon in hautengen Leder-Outfits oder in einem Fleisch-Kleid. Nun zeigt sich die Pop-Queen völlig anders.    

Los Angeles - Lady Gaga (31) ist kaum wiederzuerkennen! Die Sängerin hat ihren Look total verändert. Auf einem Foto auf Instagram zeigt sich der Popstar plötzlich ganz anders: Kaum Make-up, braune Haare und ein einfaches T-Shirt trägt Lady Gaga auf der Schwarz-weiß-Aufnahme. Völlig natürlich sieht die Sängerin hier aus. Mit dem Hashtag #AStarIsBorn“ hat sie auf ihrem Instagram-Account das Bild gepostet. Besonders auffällig ist jedoch ein Accessoire: eine Halskette mit dem Namenszug „Ally“.

Lady Gaga krasse Typveränderung

Hinter dem neuen Look steckt ein Traum, den sich Lady Gaga endlich erfüllt hat. Für den Film „A Star Is Born“ hat der Popstar seinen Typ komplett verändert. An der Seite von Bradley Cooper spielt Lady Gaga in dem Remake des Hollywoodfilms die Rolle namens „Ally“.  Im Oktober 2018 startet der Film „A Star Is Born“ hierzulande in den Kinos. 

Anfang des Jahres sagte Lady Gaga, deren bürgerlicher Name Stefani Joanne Angelina Germanotta lautet, zahlreiche Konzerte ihrer „Joanne"-Welttournee wegen starker Schmerzen ab. Was dahinter steckt, lesen Sie hier.  

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.