"American Horror Story: Hotel"

Lady Gaga übernimmt Rolle in TV-Serie

+
Lady Gaga geht unter die TV-Schauspieler.

Los Angeles - Nach ihrem Auftritt auf der Oscar-Bühne kündigt Lady Gaga (28) nun eine ungewöhnliche Rolle an. Der Popstar wird in der fünften Staffel der US-TV-Serie „American Horror Story“ mitspielen.

Via Twitter präsentierte Lady Gaga am Mittwoch ein kurzes Video, in dem sie von gruseliger Musik untermalt den Titel der kommenden Staffel - „Hotel“ - haucht. Die Macher der Horror-Serie gaben damit die erste Besetzung für den kommenden Herbst-Durchgang bekannt, ohne aber mehr über Lady Gagas Rolle zu verraten.

Dem Branchenportal „Deadline.com“ zufolge ist noch nicht klar, ob frühere Darsteller wie Jessica Lange, Evan Peters und Sarah Paulson zu der Serie zurückkehren werden. Lady Gaga hatte bisher kleinere Filmauftritte, darunter in „Muppets Most Wanted“ und „Sin City 2: A Dame to Kill For“. Vor ihr gab es bereits einen Musik-Star in der Hit-Serie des Senders FX. In der zweiten Staffel spielte Maroon 5-Sänger Adam Levine mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.