Lady Gaga hat zehn Millionen Facebook-Freunde

+
Lady Gaga hat zehn Millionen Facebook-Freunde.

Los Angeles - Lady Gaga (24) kann sich auf ihre Fans verlassen: Die Popdiva kann sich seit Freitag damit schmücken, als erste lebende Person bei Facebook mehr als zehn Millionen Freunde zu haben.

Nach einem tagelangen Kopf-an-Kopf-Rennen zog die Sängerin damit an US-Präsident Barack Obama vorbei, der am Freitag “nur“ 9,54 Millionen Facebook-Fans vorweisen konnte, berichtete “Usmagazine.com“. Der vor einem Jahr gestorbene Sänger Michael Jackson hat bei dem sozialen Netzwerk im Web mehr als 14 Millionen Anhänger.

So sexy ist Lady Gaga bei den Brit Awards

So sexy ist Lady Gaga bei den Brit Awards

Lady Gaga bedankte sich am Freitag in einer kurzen Videobotschaft bei all den “kleinen Monstern auf Facebook“, die ihr zu dem Rekord verholfen haben. “Ich liebe euch alle“, tönte die Sängerin. “Loggt euch als Freunde ein“, forderte sie ihre Zuhörer auf. Lady Gaga ist derzeit in Nordamerika mit ihrer “Monster Ball“-Tour unterwegs.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.