Modezar warnt

Lagerfeld: "Auf jung machen, macht alt"

+
Der Modezar Karl Lagerfeld (77) warnt ältere Menschen davor, sich jung und cool zu geben. „Auf jung machen, macht alt.“

Berlin - Der Modezar Karl Lagerfeld (77) warnt ältere Menschen davor, sich jung und cool zu geben. „Auf jung machen, macht alt.“

Das sagte er in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“. „Fürs Coolsein sollte man schon eine gewisse Begabung haben.“ Ein Gesicht dürfe auch ruhig Falten haben. „Ich habe kürzlich eine 85-Jährige Frau für mein Buch fotografiert, die war viel schöner als viele dieser jungen Frauen mit zu viel Make-up.“ Wichtig sei die Lebenseinstellung. „Wenn man ständig glaubt, "Alles war früher besser, die gute alte Zeit", dann sind Sie reif für den Mülleimer.“

Sein Verhalten zu seiner Katze nennt er „witzig - und dann doch auch zum Heulen.“ Heiraten möchte er seine Choupette nicht, in sein Bett dürfe sie jedoch schon, sagte Lagerfeld - aber nur ans Fußende. „Weil ich sonst Angst hätte, ich würde sie kaputt drücken.“ Die Katze fresse von silbernen Tellern „und liebt es, mit viereckigen Würfeln aus Nerz zu spielen“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.