Lagerfeld kündigt "KARL" als neue Marke an

+
Designer Karl Lagerfeld mit seinem Markenzeichen, der schwarzen Brille.

Paris - Modeschöpfer Karl Lagerfeld will mit einer erschwinglichen Kollektion namens “KARL“ die Herzen der Massen erobern. Wo Sie die Kleidung kaufen können:

Das neue Logo werde mit der unverkennbaren Silhouette des Chefdesigners von Chanel - ein Kopf mit dunkler Brille und Haarzopf - gestaltet, teilte die Lagerfeld-Gruppe am Montag mit. Neuer Direktor der Marke werde der Deutsche Pier Paolo Righi, der zuvor bei Nike und Tommy Hilfiger tätig war.

Lagerfeld will zunächst im Frühjahr 2012 mit einer Damen-Kollektion und den passenden Accessoires starten. Die Herren-Kollektion der mehrheitlich dem europäischen Apax-Fonds gehörenden Karl Lagerfeld-Gruppe soll dann später folgen. Der Verkauf werde zunächst über die Internet-Plattform NET-A-PORTER abgewickelt, bis Lagerfeld seine eigene e-commerce-Website entwickelt hat.

Karl Lagerfelds schillerndes Leben

Karl Lagerfelds schillerndes Leben

Die neue Modelinie soll später auch in ausgewählten Boutiquen weltweit vertrieben werden. Ergänzt werden soll das Angebot um eine weitere Prêt-à-Porter-Linie namens “KARL LAGERFELD PARIS“, diese soll aber erst im Herbst 2012 vorgestellt werden.

Lagerfeld - nach unterschiedlichen Angaben 71 oder 76 Jahre alt - ist immer wieder für eine Überraschung gut. Bereits 2004 entwarf er eine Kollektion für die schwedische Modekette H&M, die Kunden rissen sich förmlich um die Stücke. Anschließend zeigte Lagerfeld sich allerdings verärgert. Es sei peinlich, dass H&M durch die Limitierung der Auflage so viele Leute verstimmt habe, klagte er. Das Hauptaugenmerk von Lagerfeld galt in den vergangenen Jahren gehobenen Prêt-à-Porter-Kollektionen und der Haute Couture.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.