Bewährung für Lamar Odom

Basketball-Star wegen Alkohol-Fahrt verurteilt

+
Er ist in Schlangelinien über den Highway und sich keiner Schuld bewusst: Bastketballer Lamar Odom wurde wegen Trunkeheit am Streuer verurteilt.

Los Angeles - Er fuhr Schlangenlinien und verweigerte einen Alkoholtest. Nun ist der US-Basketballstar wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt worden. Seine Schuld hat er allerdings nicht eingestanden.

US-Basketballstar Lamar Odom (34) hat einen Deal mit der Staatsanwaltschaft wegen seiner mutmaßlichen Autofahrt unter Alkoholeinfluss erreicht. Odom verzichtete am Montag (Ortszeit) darauf, sich gegen die Vorwürfe zu verteidigen, gestand aber auch keine Schuld, wie US-Medien berichteten. Er bekommt eine Bewährungszeit von drei Jahren. Außerdem muss der 34-Jährige, der mit dem Starlet Khloe Kardashian zusammen ist, eine Strafe von 1814 US-Dollar (umgerechnet etwa 1320 Euro) zahlen und eine Therapie machen. Odoms Führerschein bleibt vorerst eingezogen. Der Basketballstar war Ende August festgenommen worden, da er Schlangenlinien fuhr, jedoch einen Alkoholtest verweigerte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.