TV-Kritik

Lange Beine reichen doch: Das enttäuschende "Topmodel"-Finale

+
Siegte im Finale: Stefanie Giesinger (17)

Das Finale der Pro-7-Castingshow "Germany's Next Topmodel" war eine einzige Enttäuschung: Model-Mama Heidi Klum kann immer noch nicht moderieren, und die Siegerin war schon vergessen, nachdem sie gerade erst gekürt worden war.

Heidi Klum kann nicht moderieren. Was in den Sendungen schon kaum zu ertragen war, ließ das Finale der Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“ zu einer großen Peinlichkeit werden. Klum machte unentwegt dramatische Pausen, wenn es um nichts geht, nur um das Endergebnis so hektisch zu verkünden, als sei ihr doch noch klar geworden, wie belanglos das alles ist.

Lesen Sie auch:

- Steffi gewinnt GNTM - Reagierte sie auf Proteste?

Die Aufmerksamkeit will die „Model-Mama“ ungern teilen. Stets setzt sie sich selbst in Szene, redet Unsinn und unterstreicht, dass es ihr trotz gegenteiliger Behauptungen nur um eines geht: Aussehen. Angenehm unangepasst: Mitjuror Wolfgang Joop. Der scheint nicht fassen zu können, was um ihn herum passiert. Wettert gegen die Entscheidung der offensichtlich am längeren Hebel sitzenden Klum und klatscht Kandidatinnen auch mal ein „Lange Beine reichen hier nicht“ vor den Kopf.

Problem: Sie tun es doch. Die Siegerin, die 17-jährige Stefanie Giesinger, ist nämlich genau das Gegenteil von Joop. Angepasst, ohne Ecken und Kanten und nur Minuten, nachdem sie wegen ihrer Minderjährigkeit die Bühne verlassen musste, auch schon wieder vergessen. Das gefällt der Klum. So hat sie mehr vom Rampenlicht. Sehen wollten das 3,1 Millionen Zuschauer, so wenig wie noch nie.

Von Lasse Deppe

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.