Produktionsfirma bestätigt Kontakt

"Dallas"-Bösewicht bei GZSZ im Gespräch

+
Larry Hagman kennt die Mehrheit als J. R. Ewing aus "Dallas".

Berlin - "Dallas"-Fiesling Larry Hagman bei Deutschland dienstältester täglicher Soap “GZSZ“? Ausgeschlossen scheint dies nicht.

“Mal schauen, ob wir ihn bei “GZSZ“ gegen Gerner “antreten“ lassen“, erklärte Produzent Guido Reinhardt von der Grundy UFA TV Produktions GmbH am Mittwoch in Potsdam. Jo Gerner, gespielt von Wolfgang Bahro, ist der Fiesling der Soap.

Ob und wann Hagman zum Drehort in Potsdam-Babelsberg kommt, könne derzeit nicht bestätigt werden, sagte Reinhardt. Die Produzenten von “GZSZ“ hätten den US-Schauspieler, der in “Dallas“ den Bösewicht J.R. Ewing spielte, in Los Angeles getroffen.

Die “Bild-“Zeitung hatte darüber berichtet, dass Hagman (80) im Gespräch für eine “GZSZ“-Gastrolle sei. Hagman war bereits vor mehreren Jahren für einen Auftritt bei der RTL-Serie “Unter uns“ eingeplant - dazu kam es dann jedoch nicht.

GZSZ-Stars zeigen sexy Dessous

GZSZ-Stars zeigen sexy Dessous

Die Voraussetzungen könnten dieses Mal jedoch andere sein: Die RTL-Gruppe hat kürzlich die Rechte an der amerikanischen Neuauflage des Serienklassikers “Dallas“ erworben. Sollte RTL die Serie ausstrahlen, wäre ein “GZSZ“-Gastauftritt Hagmans eine gute Werbung für “Dallas“.

In einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa sagte Hagman vor wenigen Wochen: “Ich werde J.R. sein, bis ich sterbe. Da kann ich gar nichts dagegen machen. Es ist eine wunderbare Rolle, ich verdiene viel Geld damit, kann um die Welt reisen - und es ist einfach. Ich kenne die Rolle. Er ist ein Womanizer, eine Ratte.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.