Die kuriose Begründung

Warum Larry Hagman wieder Joints raucht

+
Nach seiner Chemotherapie greift Larry Hagman wieder zu Marihuana.

New York - Er kann es einfach nicht lassen: Larry Hagman hat jetzt zugegeben, dass er wieder Joints raucht. In einem Interview begründete er die Rückkehr zu Marihuana.

„Dallas“-Star Larry Hagman (80) raucht nach eigenen Angaben wieder Joints. Marihuana sei besser als Alkohol und Tabak, sagte der J.R.-Darsteller der Illustrierten Bunte. „Ich sehe es als Medizin. Mein Leberkrebs und die Chemotherapie hatten mich ausgezehrt.“ Als er zum Joint griff, habe er bereits 14 Kilogramm verloren. „Marihuana regt meinen Appetit an.“ Hagman hat sich schon oft dafür ausgesprochen, den Konsum der Droge zu erlauben, dabei aber meist betont, selber seit Jahrzehnten kein Marihuana mehr zu rauchen.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.