Stimmen aus dem Jenseits

Lars Eidinger glaubt nicht an Geister

+
Lars Eidinger: Geister nein, Spiritualität ja: Lars Eidinger. Foto: Gregor Fischer

In Lars Eidingers neuem Film geht es um die Beschwörung von Toten. Der Schauspieler glaubt selber jedoch nicht an Spuk.

Paris (dpa) - Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger ist nicht abergläubisch. Er glaube nicht an fliegende Tassen und spukende Geister, sagte Eidinger in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Ich glaube aber an eine Form von Spiritualität", erzählte der 40-Jährige.

Eidinger spielt in dem Kinofilm "Personal Shopper" des Franzosen Olivier Assayas mit. Das Drama erzählt die Geschichte einer Mode-Kaufberaterin in Paris, die versucht, mit dem Geist ihres verstorbenen Bruders in Kontakt zu treten. Eidinger verkörpert darin einen Journalisten und den Liebhaber einer Top-Designerin. In der Hauptrolle ist die US-Amerikanerin Kristen Stewart ("Twilight") zu sehen.

Der Film kommt nächste Woche Donnerstag in die Kinos. Eidinger und Stewart drehten beide bereits "Die Wolken von Sils Maria" mit Regisseur Assayas.

Personal Shopper

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.