Lauterbach: Viktoria müsste "Bauherrin" sein

+
Heiner Lauterbach und seine Frau Viktoria bei der Premierre des Films "Willkommen bei den Hartmanns" in München. Foto: Ursula Düren

Berlin (dpa) - Schauspieler Heiner Lauterbach (63) schätzt seine Frau Viktoria (44) nicht nur als Lebenspartnerin, sondern auch als Geschäftsfrau. "Sie ist tüchtig und patent", sagte Lauterbach in einem Gespräch mit der "Bild am Sonntag". "Wenn man eine faule Sau hat als Freundin, die mit dem Hintern nicht aus dem Bett kommt, geht das gar nicht. Viktoria ist das genaue Gegenteil."

Seine Frau habe in Köln Immobilien, die sie vererbt bekommen hätten, umgebaut. "Sie hat die Küchen ausgesucht, die Bäder. Die Wohnungen gehen weg wie warme Semmeln, so geschmackvoll sind sie und trotzdem im finanziellen Plan. Viktoria ist nicht nur tough, die Leute sagen auch, dass sie Bauherrin werden müsste. Finde ich klasse." Die beiden sind seit 2001 verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.