Lena: Chancen beim Grand Prix stehen gut

+
Gewinnt sie den Grand Prix zum zweiten Mal? Lena Meyer-Landrut

Hamburg -Der Druck auf Lena Meyer-Landrut ist groß, schließlich startet sie am 14. Mai als Titelverteidigerin beim Eurovision Song Contest. Wie ihre Chancen stehen:

Grand-Prix-Kommentator Peter Urban sieht für Lena gute Chancen auf einen Platz unter den Top Ten beim Eurovision Song Contest 2011. “Auf jeden Fall. Lena mit ihrem Charme und dann noch dieses besondere Lied, das kann funktionieren“, sagte der NDR-Radio-Musikredakteur der Nachrichtenagentur dapd in Hamburg. Die Grand-Prix-Gewinnerin von 2010, Lena Meyer-Landrut, tritt in diesem Jahr erneut für Deutschland an und präsentiert im ESC-Finale am 14. Mai die Elektropop-Nummer “Taken by a stranger“.

“Wenn man die Beiträge so durchschaut, denkt man: Da hat sie eine gute Chance“, sagte Urban mit Blick auf die Konkurrenz. “Weil ihr Lied sich vom normalen ESC-Songstil abhebt, bei dem es wieder einige Balladen und diese typischen Europop-Nummern gibt.“ Da steche diese Komposition echt heraus und sei eine willkommene Abwechslung. “Ich will jetzt nicht sagen, dass sie unbedingt gewinnt, aber ich glaube, der Platz wird nicht so schlecht werden“, betonte der Musikexperte.

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nacktaufnahmen

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

43 Länder treten beim diesjährigen Song Contest an. 38 Kandidaten müssen zunächst in den Halbfinalrunden antreten. Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien sind bereits für das Finale gesetzt, in dem 25 Länder konkurrieren. Urban kommentiert in diesem Jahr zum 14. Mal den Eurovision Song Contest. Er ist beim ersten Halbfinale am 10. Mai (bei ProSieben), beim zweiten Halbfinale am 12. Mai (im Ersten) und beim Finale am 14. Mai (im Ersten) als Live-Kommentator zu hören.

ap

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.