Lena Dunham entschuldigt sich bei Magazin

+
Lena Dunham macht eien Rückzieher. Foto: Peter Foley

Los Angeles (dpa) - Die Schauspielerin Lena Dunham (29) hat sich bei einem spanischen Magazin für den Vorwurf entschuldigt, ein Foto von ihr nachträglich geschönt zu haben.

"Ich habe eine lange und komplizierte Geschichte mit dem Thema Retuschieren", schrieb Dunham am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram. "Ich will in dieser wilden Welt leben, das Spiel mitmachen und meine Arbeit erledigen. Aber ich will auch ehrlich damit sein, wer ich bin und wofür ich stehe."

Einen Tag zuvor hatte sich die Hauptdarstellerin der US-Serie "Girls" beschwert, das Magazin "Tentaciones" habe ein Foto von ihr auf dem Cover bearbeitet, was die Beilage der Zeitung "El País" zurückwies.

Sie wisse selbst manchmal nicht, ob es ihr echter Körper sei, den sie auf Bildern sehe. "Ich bin mir sicher, so werden meine Oberschenkel nie aussehen. Aber ich weiß nicht, ob ich abgenommen hatte oder nicht", schrieb die Amerikanerin zu dem Foto, dass das Magazin über eine Agentur bezogen hatte. Für sie zähle, dass ihr Körper funktioniere, nicht ob er kreidebleich und dünn sei.

Entschuldigung bei Instagram

Offener Brief von El País

Vorwurf bei Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.