Lena: "Halte mich für eine Grotten-Sängerin"

+
Lena Meyer-Landrut

Hamburg - Hoffentlich sehen das die Millionen von Grand-Prix-Zuschauern am 29. Mai anders als "Unser Star für Oslo" selbst. Denn Lena Meyer-Landrut hält offenbar nicht viel von ihrer Sangeskunst.

In der "NDR-Talkshow" sagte sie ganz offen und unverblümt: "Ich halte mich für eine Grotten-Sängerin." 

Doch mit dieser Sichtweise steht die schöne Hannoveranerin offensichtlich allein da. Seit Wochen rangiert Lena mit ihren Hits weit oben in den Hitparaden. Sprich: Die Menschen in Deutschland lieben ihre Songs, die Menschen in Deutschland lieben Lena!

Unser Star für Oslo: Lena im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

In der Talkshow lüftete die smarte Abiturientin auch das Geheimnis ihres schnellen Weges zum Ruhm. Geplant war der nicht. "Eigentlich wollte ich nur Karten für ’TV Total’", sagte sie. Auf der Suche danach im Internet sei sie auf die Ausschreibung für die Casting-Show "Unser Star für Oslo" gestoßen und habe sich darauf beworben. Sängerin kam für sie eigentlich gar nicht in Betracht, "weil mir das zu weit entfernt schien."

Doch jetzt ist Lena Sängerin und will beim Grand-Prix auch gewinnen. "Klar", sagte sie auf die Frage danach. Aber im Kern sei doch das Erlebnis das Wichtigste, selbst wenn man zweiter, dritter oder achter würde.

Pikante Bilder: Lena nackt im Pool

Lena nackt - als Komparsin im Pool

mm 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.