Lena ist kritikresistent

+
Kritik prallt an Lena Meyer-Landrut einfach ab

Frankfurt/Main - Man liebt sie oder findet sie ultimativ nervtötend - Lena Meyer-Landrut, die am 14. Mai wieder für Deutschland beim Grand Prix antreten wird. Warum Kritik an der 19.Jährigen abprallt:

Sängerin Lena Meyer-Landrut lässt sich von Kritik nicht die Laune verderben. “Vieles nehme ich mir nicht zu Herzen, besonders, wenn es nicht so richtig auf mich zutrifft“, sagte die 19-Jährige der “Frankfurter Rundschau“ (Montagausgabe). Es gebe Kritik, bei der nur gelästert und eine Aggression abgelassen werde. “Mir ist außerdem schon klar, dass mich nicht jeder Mensch gut finden kann“, fügte Lena hinzu. Sie finde schließlich auch nicht jeden Menschen auf der Welt gut.

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nackt-Aufnahmen

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nackt-Aufnahmen

Der Eurovision Song Contest findet in diesem Jahr in Düsseldorf statt, nachdem Lena in vergangenen Jahr mit ihren Song “Satellite“ den Grand Prix gewonnen hatte. Mit dem Lied “Taken by a Stranger“ wird sie als Titelverteidigerin erneut für Deutschland an den Start gehen. Insgesamt 43 Nationen treten zu dem Gesangswettbewerb an. Das Finale ist am 14. Mai in Düsseldorf.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.