Schlechtes Vorbild?

Lena Meyer-Landrut: "Ich bin nicht magersüchtig"

+
Auf der Berlinale sorgte die gertenschlanke Lena für Getuschel.

Hannover - Sie ist schlank, aber ist sie vielleicht zu schlank? Sängerin Lena Meyer-Landrut muss sich gegen Magersucht-Gerüchte wehren - nicht zum ersten Mal.

Um Lena Meyer-Landrut rankten sich fiese Gerüchte, weil sie bei ihrem Besuch der Berlinale extrem dünn aussah. „Ich war schon immer ein Spargeltarzan. Ich bin nicht magersüchtig, ich habe ein ganz normales Essverhalten“, sagte die 24-Jährige der Zeitschrift „InTouch“. Seit sieben Jahren wiege sie das Gleiche, 52 Kilogramm - plus oder minus zwei Kilo - bei einer Größe von 1,68 Meter. 

Ein Foto in einem bauchfreien Top, das die Sängerin vor sechs Tagen online stellte, bekam zwar fast 69.000 Likes, rief aber auch heftige Kritik hervor. "Ich würde ein Arzt konsultieren", schrieb einer ihrer 935.000 Follower auf der Bilder-Plattform. "Viel zu dünn", kommentierten viele und bezeichneten die "The Voice Kids"-Jurorin auch als schlechtes Vorbild für Kinder.

Es war soooo schön Bielefeld ❤️

Ein von Lena (@lenas_view) gepostetes Foto am

Die Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin von 2010 aus Hannover postet bei Instagram regelmäßig Selfies mit Burgern, Burritos oder Pizza. „Meine größte Food-Sünde sind Chips“, sagte sie der Zeitschrift. „Ich bin ein Chips-Junkie.“

Die Mager-Vorwürfe sind indes nicht neu. Schon Anfang 2014 musste sich die 24-Jährige gegen Kritik an ihrem Körper zur Wehr setzen.

Die Karriere der Lena Meyer-Landrut

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Private Bekenntnisse von Lena

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.