Erst wurde es kaum beachtet

Lena Meyer-Landrut: Münchner Fan postet Bild von ihr - dann erfüllt sich der große Traum

+
Lena Meyer-Landrut 

Eine Münchnerin hat ein kaum beachtetes, erstaunliches Bild von Lena Meyer-Landrut gepostet - doch jetzt wurde ihr großer Traum wahr.

München - Lena Meyer-Landrut regt die Fantasien der Fans an. Und nein, damit sind nicht (nur) die erotischen der Männerwelt gemeint. Sondern auch künstlerische der Frauen. Das zeigt sich am Beispiel der Instagram-Nutzerin Sonjavanleech.

Die junge Frau, laut eigenen Angaben aus München und Jahrgang 1987, unterhält einen kleinen Instagram-Account mit nur 319 Abonnenten (Stand 10.5., 10.30 Uhr). Dort postet sie ihre Kunstwerke - sie hat sich dem Thema Ölgemälde verschrieben.

Lena Meyer-Landrut: Spezielles Bild wird bei Instagram erst kaum beachtet

Am 10. April veröffentlichte sie dort ein Ölgemälde, das ganz Lena Meyer-Landrut zeigen soll. Es sei zumindest inspiriert von der Sängerin, ist dem Posting zu entnehmen. Das sinnliche Bild endet genau an den Brüsten. „Goldenes Mädchen. Hier ist sie. Sie hat mich eine Weile gekostet, und ich liebe sie wirklich, wirklich. Leider könnt ihr die wirklichen goldenen Augen nicht sehen. Stellt sie euch einfach vor“, schreibt die Künstlerin dazu.

Lena Meyer-Landrut wird auf Öl-Gemälde aufmerksam

Erst dürfte sie enttäuscht gewesen sein: Genau EINE Kommentar-Reaktion gab‘s in den ersten Wochen auf das Posting. „Lena wäre stolz, wenn sie es sieht“, schreibt ein Follower. Doch Lena Meyer-Landrut hatte wohl unlängst anderes zu tun, etwa eine Instagram-Pause. Oder auch einen Werbeauftritt, der für einen Shitstorm sorgte.

Video: Lena Meyer-Landrut kassiert Shitstorm

Jetzt allerdings, urplötzlich, ist der Ansturm auf das Ölgemälde-Posting groß. Denn der große Traum der Münchnerin wurde wahr. Lena Meyer-Landrut hat Notiz von dem Kunstwerk genommen. Sie versah es mit einem Herzchen. Und: Ziemlich genau einen Monat später hat sie‘s sogar in ihre Instagram-Story aufgenommen.

Das Ganze weitgehend kommentarlos - nur mit dem Namen der Künstlerin sowie zwei Emojis: Einer ist verblüfft, einer hat Herzchen in den Augen. Das sagt aber schon alles: Lena Meyer-Landrut, der große Star ist begeistert von dem, was Sonjavanleech geschaffen hat. Und machte ihren großen Traum wahr.

„Jaaaa sie hat es sogar in ihrer Story“, schreibt nun jemand unter dem Ursprungsposting. Dazu kommen dort „Wow“- und „Wahnsinn“-Reaktionen. Eine tolle Belohnung für ein tolles Werk.

Ein Mohnfeld-Shooting von Lena Meyer-Landrut sorgt für Begeisterung. Ein peinlicher Moment ereignete sich für Lena während einer Musik Challenge: Sie musste verschiedene Sänger erraten, darunter auch ihren Kumpel Wincent Weiss. Doch den erkannte sie einfach nicht. Bei einem Auftritt in der Show „PussyTerror TV“ von Carolin Kebekus überraschte die Sängerin ebenfalls. Jedoch nicht mit einer peinlichen Aktion, sondern einem gewagtem Outfit und einem Geständnis.

Auch auf Fotos ist Lena Meyer-Landrut dieser Tage freizügig zu sehen. Und in einer Talkshow mit ihr kam es unlängst zu einem Eklat, weil eine andere Prominente sich unter den Rock schauen ließ.

Lena Meyer-Landrut wurde im Mädels-Urlaub überrascht - und plötzlich stand "Uli Hoeneß" neben ihr

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.