40. Geburtstag

Neue Sesamstraße: Lena ist dabei!

+
Lena Meyer-Landrut singt das Titellied der neuen Sesamstraße

Erfurt - Kurz vor dem 40-jährigen Jubiläum bekommt die deutsche Sesamstraße einen neuen Anstrich - zumindest teilweise. Mit dabei ist auch Lena Meyer-Landrut.

Die deutsche Ausgabe des Kinderfernsehen-Klassikers „Sesamstraße“ wird kurz vor ihrem 40. Geburtstag im kommenden Januar runderneuert: Lena Meyer-Landrut (21), die Grand-Prix-Siegerin von 2010, singt bald das Titellied „Wer, wie, was“ in einer groovigen Pop-Version und das bisher vor allem in den USA beliebte feuerrote kuschelige Mini-Monster Elmo fungiert als Moderator der Sendung. Premiere ist am Montag, dem 1. Oktober, um 8.00 Uhr beim KiKA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF. Das teilte der Sender in Erfurt mit.

Im Spielehaus macht Elmo, die Figur mit dem Charakter eines Dreijährigen, gerne Quatsch - zum Beispiel mit seiner Freundin, der Schauspielerin Julia Stinshoff (37), die aus den Sat.1-Formaten „Danni Lowinski“ oder „Ladykracher“ bekannt ist. Auch wenn die „Sesamstraße“ ein neues Ambiente und einen neuen Star bekommt - Elmo wird gespielt vom Puppenspieler Martin Reinl - bleiben die anderen Promi-Puppen wie Ernie & Bert, Wolle, Pferd, Finchen, Grobi und Krümel weiterhin der Sendung erhalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.