Kennen Sie die Szene aus dem Jahr 2009?

Lena Meyer-Landrut total hüllenlos gefilmt - das sagt sie zu den pikanten Aufnahmen

+
Mehr Screenshots sehen Sie in der Fotostrecke unten.

Eine Hüllenlos-Szene mit Lena Meyer-Landrut sorgte einst für Mega-Aufsehen. Später äußerte sich die Sängerin dazu.

Köln - Im August 2009 strahlte der Privatsender RTL eine Folge der Doku-Soap "Helfen Sie mir!" aus, in der die spätere "Eurovision Song Contest"-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut komplett hüllenlos im Pool planscht - mit einem attraktiven Mann.

Lena nackt - als Komparsin im Pool

Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube
Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube
Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube
Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube
Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube
Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube
Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube
Lena Meyer-Landrut nackt im Pool
Nackt im Pool: Lena Meyer-Landrut hat sich für die RTL-Sendung "Helfen Sie mir!" 2009 vor der Kamera ausgezogen. © Screenshot: Youtube

2010, noch vor ihrem Eurovision-Song-Contest-Triumph, wurde Lena Meyer-Landrut zu ihrem gewagten Auftritt gefragt. Dabei blieb Lena ruhig und sachlich: „Ich habe das gemacht. Ich habe mich damals nicht dafür geschämt und ich schäme mich auch heute nicht dafür. Ich habe ja keinen Porno gedreht“, sagt sie laut "Bild"-Zeitung zu Moderator Matthias Opdenhövel bei der Aufzeichnung der SKL-Show in Berlin. Ob sie die Rolle noch einmal spielen würde, wisse sie nicht, meinte Lena damals.

Lena Meyer-Landrut 2010 im dpa-Interview: Wie war das mit der pikanten Szene?

Ist das nicht doch ziemlich peinlich mit der Hüllenlos-Szene? „Ich hab's gemacht, ich find's ok, ich hab' keinen Porno gedreht. Seit meinem 12. Lebensjahr wollte ich Schauspielerin werden. Da hab' ich das als ziemlich leichte Möglichkeit gesehen, da reinzuschnuppern“, sagte sie 2010.

Video: 5 Fakten über Lena Meyer-Landrut

Lena Meyer-Landrut erklärte einst weiter: „Es war nur eine Rolle, ich war ja nicht ich. In der Situation hab ich mich verstellt, und dann ist das auch nicht meine Privatsphäre.“ Und ihre Mutter? Was sagt sie dazu, dass sich ihre Tochter auszieht? „Bei uns wurde eigentlich immer darauf geachtet, dass ich keine Grenzen überschreite.“

Zudem ließ sie 2010 durchblicken, das sei doch alles nicht sooo wichtig. „Sag mir doch mal einen Grund, warum mich das belasten sollte. Bei uns in der Familie hat man immer gesagt: In der Zeitung von heute wickelt man morgen den Fisch ein.“

Zu dem Job bei RTL kam Lena, weil sie in der Laiendarsteller-Kartei einer Produktionsfirma gemeldet war.

Viele, viele Jahre später sorgte ein vermeintliches Oben-ohne-Foto von Lena Meyer-Landrut für Wirbel.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.