Lena probt zum ersten Mal auf der Bühne

+
Lena auf der Bühne in Düsseldorf.

Düsseldorf - Mit einer 40-minütigen Probe in der Düsseldorfer Arena hat Lena Meyer-Landrut am Samstag mit den Vorbereitungen beim Eurovision Song Contest (ESC) begonnen.

Zusammen mit drei Tänzerinnen und zwei Background-Sängerinnen übte die 19-Jährige ihren Song "Taken by a stranger" gleich fünf Mal auf der Bühne. In einer Woche, beim Finale am kommenden Samstagabend (14. Mai), wird Lena dann vor 36.000 Zuschauern in der Halle und erwarteten 120 Millionen Fernsehzuschauern in ganz Europa als Titelverteidigerin beim Gesangswettbewerb mit ihrer etwas düster-geheimnisvollen Choreografie auftreten.

Nach einer Pressekonferenz im Anschluss an den ersten Probendurchlauf stand für die Sängerin am Abend noch ein Besuch beim Rathausempfang der Stadt Düsseldorf an. Insgesamt 1.800 Gäste waren dazu eingeladen, darunter die Künstler aus allen 43 Teilnehmerstaaten. Am Sonntag (8. Mai) gibt es dann eine zweite halbstündige Lena-Probe in der Arena.

Eurovision Song Contest 2011: Die Favoriten - und wer besonders schräg oder sexy ist

Eurovision Song Contest: Die Favoriten - und wer besonders schräg oder sexy ist

Bereits seit dem vergangenen Wochenende laufen die Proben in der Düsseldorfer Arena für die größte Musikshow Europas. Bis zum Sonntag wird jeder der 43 Teilnehmer zwei Mal die Gelegenheit zum Üben haben. Am Montag (9. Mai) beginnen dann die Generalproben für das erste Halbfinale, in dem einen Tag später 19 Künstler um zehn Finalplätze kämpfen. Das zweite Halbfinale steigt am Donnerstag (12. Mai).

Zuletzt hatte der Grand Prix vor 28 Jahren in Deutschland stattgefunden. 1982 hatte die Sängerin Nicole mit ihrem Lied "Ein bisschen Frieden" den Titel gewonnen und damit die Ausrichtung des Gesangswettbewerbs in ihr Heimatland geholt. In diesem Jahr hat sich der federführende NDR viel vorgenommen, um den Song Contest zu einem riesigen TV-Ereignis zu machen. Allein von der ARD wurden dafür 12,1 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. In 55 Länder, darunter auch Neuseeland und Australien, wird der ESC übertragen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.