Lena will mehr Show

+
Die Eurovisions-Titelverteidigerin Lena will die Sendung “Unser Song für Deutschland“ nicht alleine bestreiten.

Hamburg - Die Eurovisions-Titelverteidigerin Lena will die Sendung “Unser Song für Deutschland“ nicht alleine bestreiten. Sie wünscht sich außderdem neben der Musik auch mehr Show.

Die Eurovisions-Titelverteidigerin Lena wird die Sendung “Unser Song für Deutschland“ nach eigenen Worten keineswegs allein bestreiten. “Das wird keine zweieinhalbstündige Lena-Show“, sagte die 19-Jährige der Zeitschrift “TV Movie“. “Auch die Song-Komponisten kriegen viel Bildschirmzeit“, kündigte sie an. Zudem hätten sie sich gedacht, “dass man neben der Musik auch noch ein bisschen Show machen könnte“. In der dreiteiligen Sendereihe von ProSieben und ARD wird das Lied gesucht, mit dem die Hannoveranerin ihren Titel im Mai beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf verteidigen wird.

Für sie sei es beruhigend, den Stress und Adrenalinkick des letzten Vorentscheids mit zahlreichen Mitbewerbern nicht mehr aushalten zu müssen. “Das fällt jetzt alles weg, weil ich nicht mehr befürchten muss, rauszufliegen.“ Was ihre Siegchancen angeht, hält sich Lena zurück. “Ich rechne mit nichts, ich hoffe auf nichts“, sagte sie. “Ich sag' jetzt mal: Ich mach' mal.“

Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

“Wir hatten alle tierisch Bock darauf, den Titel zu verteidigen“, betonte sie und fügte hinzu: “Das ist doch auch bei jeder sportlichen Veranstaltung üblich.“

Die beiden Halbfinals von “Unser Song für Deutschland“ sollen am 31. Januar und 7. Februar auf ProSieben laufen. Das Finale wird am 18. Februar in der ARD ausgestrahlt. Damit setzen die beiden Sender ihre Kooperation vom vergangenen Jahr fort. Der Eurovision Song Contest findet vom 10. bis 14. Mai in der Düsseldorfer Arena statt. Am 8. Februar erscheint das neue Album von Lena, “Good News“.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.