Lena lässt sich nicht von jedem anpacken

Hamburg - Die Grand-Prix-Überraschung Lena Meyer-Landrut lässt sich nur ungern von völlig Fremden anfassen. Ihre Privatsphäre ist ihr besonders wichtig.

Die 19-jährige Sängerin Lena Meyer-Landrut legt Wert auf bestimmte traditionelle Umgangsformen. “Ich finde Offenheit und Herzlichkeit gut“, sagte sie dem “Zeit-Magazin“. “Ich umarme auch gerne Leute, aber wenn ich jemanden noch nie getroffen habe, dann finde ich körperliche Berührungen nach zehn Sekunden nicht besonders höflich.“

Sie sei bemüht, ihr Privatleben zu schützen, “weil es das Einzige ist, was nur mir gehört.“ Meyer-Landrut sagte: “Andere macht es glücklich, ihr Leben in den Medien mit allen zu teilen. Mich macht das nicht glücklich.“ Auf die Frage, was sie glücklich mache, antwortet sie: “Mich macht glücklich, sicher zu sein.“ Und: “Ich wünsche mir, dass ich mich in zehn Jahren auch sicher fühle.“

Wenn sie auf der Straße angesprochen werde, lasse sie sich fotografieren. Sie fügte hinzu: “Aber natürlich kommt es am Ende ein bisschen doof, wenn ich ihnen sage, was ich sagen muss: Das Foto ist nur für private Zwecke.“ Seitdem sie oft fotografiert werde, habe sich ihr Verhältnis zu Fotos “komplett verändert“, sagte Meyer-Landrut. “Ich habe jetzt zwei bis 15 Fotogesichter. (...) Darauf lache ich immer, weil ich Lachen freundlich finde.“

dapd

Rubriklistenbild: © pda

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.