Lenny Kravitz: Vom Musiker zum Designer

+
Lenny Kravitz nimmt seinen Zweit-Job als Innenarchitekt sehr ernst. Auf der Bühne, wie hier beim NASCAR Daytona 500er Autorennen, sieht man ihn zurzeit seltener.

New York - Man kennt ihn nur auf der Bühne: Lenny Kravitz rockt mit seiner Gitarre, tausende Fans jubeln. Doch seit 2003 hat er eine Nebentätigkeit, die er sehr ernst nimmt und sich für nichts zu schade ist.

Der Musiker Lenny Kravitz (47) nimmt seinen Zweit-Job als Innenarchitekt sehr ernst. „Die Leute sind manchmal sehr überrascht, wenn sie mich im Gebäude sehen und ich einen Bauarbeiterhelm aufhabe. Aber ich bin total involviert. Es gibt überhaupt keinen Grund sowas zu machen, wenn ich nicht hundert Prozent dabei bin“, sagte er der New York Times vom Donnerstag.

Sie haben die Haare föhn!

Sie haben die Haare föhn!

Mit seinem Unternehmen „Kravitz Design“, das er 2003 gründete, hat er derzeit ein Projekt in Miami. „Wenn ich diese Appartements designe, dann mache ich es so, als ob ich dort leben wollte. Es muss so sein, dass man sich dort einen ganzen Tag lang aufhalten kann und nie gehen möchte“, sagte der mehrfache Grammy-Gewinner.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.