"Hey Baby"

Leonardo DiCaprio bekommt merkwürdige Nachricht von J.Lo

+
Jennifer Lopez erlaubte sich einen Spaß mit Leonardo DiCaprio.

Los Angeles - Hollywood-Star Leonardo DiCaprio hat eine seltsame Handy-Nachricht von Jennifer Lopez bekommen. Was steckte dahinter?

TV-Moderator James Corden (37) hat sich einen Spaß mit dem Handy von Popstar Jennifer Lopez (46) erlaubt - und damit scheinbar den Schauspieler Leonardo DiCaprio (41) reingelegt. In seiner US-Sendung „Carpool Karaoke“ schnappte sich der englische Moderator der „Late Late Show“ das Smartphone von Gast Lopez und schickte damit dem Hollywood-Star folgende Nachricht: „Hey Baby, ich habe irgendwie das Gefühl, ich müsse mal die Sau rauslassen. Vorschläge? Sag Bescheid. JLo“. Lopez protestierte lachend. „Ich werde dich das nicht senden lassen“, sagte sie, aber Corden schickte die Textnachricht ab.

Etwas später bekam Lopez eine Antwort von DiCaprio. „Meinst du heute Abend, Boo-Boo (in etwa: Süße)? Ein Clubbesuch?“, las sie vor. Lopez und Corden amüsierten sich prächtig darüber. „Das Witzige ist, dass er tatsächlich denkt, ich meine es ernst“, sagte die Sängerin. Zum Disco-Abend der zwei Stars werde es aber nicht kommen: „Ich werde zu Hause sein und mit meinen Kindern kochen.“

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.