Kapselriss am linken Knie

Patricia Kelly sagt „Let’s Dance“ wegen Verletzung ab - stattdessen tanzt jetzt Amira Pocher

Maria Patricia Kelly beim Konzert von The Kelly Family in der Wiener Stadthalle am 09.03.2018. Oliver Pocher, Comedian, und Amira Aly, Model, kommen zur Benefiz-Gala zugunsten der McDonald‘s Kinderhilfe-Stiftung. (Fotomontage)
+
Patricia Kelly bei „Let‘s Dance“? Nein, denn die Schlagersängerin musste ihre Teilnahme an der RTL-Tanzshow kurzfristig absagen. Nun gibt der Sender ihre Nachfolgerin bekannt. (Fotomontage)

Patricia Kelly bei „Let‘s Dance“? Nein, denn die Schlagersängerin musste ihre Teilnahme an der RTL-Tanzshow kurzfristig absagen. Nun gibt der Sender ihre Nachfolgerin bekannt.

Köln - Am 18. Februar startet endlich die neue Staffel „Let’s Dance*“ und RTL gab vor kurzen auch schon die ersten Kandidaten bekannt. Schlagersängerin Michelle* (49), Moderatorin Janin Ullmann (40) oder Sky-Moderator Riccardo Basile (30) werden unter anderem über das TV-Tanzparkett fegen. Doch jetzt wurde bekannt, dass eigentlich auch Patricia Kelly (52) dabei sein sollte. Nach ihrer Fußverletzung musste der Schlager*-Star ihre Tanzschuhe allerdings vorzeitig an den Nagel hängen. Aber ihre Nachfolgerin steht schon in den Startlöchern.

Patricia Kelly am Fuß verletzt: Schlagerstar sagt „Let‘s Dance“-Teilnahme ab

Kaum hatte Patricia Kelly (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) sich von ihrer zweifachen Covid-Erkrankung erholt, schockte die Schlagersängerin ihre Fans mit einer weiteren Hiobs-Botschaft. Konzerte und TV-Shows (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*), die in den nächsten Wochen geplant waren, müssen nun abgesagt werden. Der Grund: Patricia Kelly ist die Treppe hinuntergestürzt und hat sich am Fuß verletzt. „Ich habe einen Kapselriss am linken Knie. Ich bin die Treppe heruntergefallen, weil ich eine Stufe übersehen habe. Dabei bin ich unglücklich gefallen“, erzählte Patricia Kelly damals der Bild-Zeitung. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Wie jetzt bekannt wurde, musste Patricia Kelly (117.287 monatliche Hörer auf Spotify*) aber nicht nur ihre Tour bis auf Weiteres absagen - auch ihre Teilnahme bei „Let’s Dance“ fiel durch den Treppensturz ins Wasser. Eigentlich sollte der Kelly-Family*-Star im Februar gemeinsam mit Schlager-Kollegin Michelle oder GZSZ-Star Timur Ülker um den Lets-Dance-Pokal kämpfen. Aufgrund ihrer Fuß-Verletzung wurde daraus allerdings nichts. Doch kaum abgesagt, hat RTL gleich schon einen Ersatz gefunden.

„Let‘s Dance“-Absage: Amira Pocher tanzt statt Patricia Kelly

In den letzten Tagen wurden Gerüchte laut, dass keine geringere als Amira Pocher (29) die Nachfolgerin der verletzten Patricia Kelly sein soll. RTL hat dies inzwischen auch bestätigt. Die Ehefrau von Comedian Oliver Pocher soll bereits im Frühjahr 2021 auf der Wunschliste des Senders gestanden haben. Damals war ihr zweiter Sohn allerdings erst wenige Monate alt, weswegen sie absagte.

Amira Pocher ist ab 18. Februar bei „Let‘s Dance“ zu sehen.

Für Amira Pocher startet das Jahr also fulminant. Die Zweifach-Mama ist nämlich seit kurzem auch Moderatorin bei „Prominent“. Ihr Moderationsdebüt wurde allerdings im Netz zerrissen fies zerrissen*. Wie Amira bei den „Let‘s Dance“-Fans ankommt, bleibt abzuwarten.

Patricia Kelly soll hingegen nun über ihre „Let‘s Dance“-Teilnahme für 2023 mit RTL verhandeln. Wir sind gespannt, vielleicht sehen Fans die Schlagersängerin tatsächlich nächstes Jahr über das Tanzparkett fegen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.