"Let's Dance": Diese Profi-Tänzer sind ein Paar

+
Christian Polanc und Melissa Ortiz-Gomez sind ein Paar.

Berlin - "Let's Dance" hat sein erstes Liebespaar: Die Profi-Tänzer Melissa Ortiz-Gomez und Christian Polanc. Anfangs fanden sich die beiden aber so gar nicht sympatisch.

Auf dem Fernseh-Tanzparkett sind sie Konkurrenten, im Leben ein Liebespaar: Die Profi-Tänzer Melissa Ortiz-Gomez (29) und Christian Polanc (33) sind sich bei der RTL-Show “Let's Dance“ näher gekommen. Liebe auf den ersten Blick sei es aber keinesfalls gewesen, sagte Ortiz-Gomez dem Magazin Closer: “Wir kennen uns seit zehn Jahren! Ich fand Christian immer nur arrogant und er mich ein bisschen merkwürdig.“ Doch bei “Let's Dance“ habe es dann gefunkt. “Wir haben während der letzten Staffel im selben Hotel in Köln gelebt. Er fragte mich, ob wir mal essen gehen wollen (...) Es wurde ein netter Abend, und wir gingen öfter miteinander aus.“

"Let's Dance" 2012: Das sind die Kandidaten

RTL-"Let's dance": Das sind die Kandidaten 2012

Nach neun Monaten Beziehung finden sie sich offensichtlich nicht mehr “arrogant“ oder “merkwürdig“. Sie: “An seiner Seite fühle ich mich wohl.“ Er: “Ich liebe ihren Humor, ihr spanisches Temperament.“ In der fünften Staffel der Tanzshow (Start: Mittwoch, 14. März, 20.15 Uhr) tanzt Ortiz-Gomez mit dem Schauspieler Patrick Bach, Polanc hat die blinde Sängerin Joana Zimmer als Tanzpartnerin.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.