Die letzte Folge: Abschied vom "Marienhof"

Berlin - 4053 Folgen, mehr als ein Dutzend Geburten, fast 50 Todesfälle - und mindestens 25 Hochzeiten: Im “Marienhof“ ist viel passiert. Am heutigen Mittwoch läuft die letzte Folge der ersten "Daily Soap" im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Es war ein Abschied auf Raten. Im Dezember vergangenen Jahres verkündete die ARD das Aus für die Vorabendserie “Marienhof“, im Februar wurde zum letzten Mal in Grünwald bei München gedreht, an diesem Mittwoch (15. Juni) ist nun alles vorbei. Dann flimmert mit Folge 4053 die letzte Episode der einstigen Erfolgsserie über den Bildschirm.

Das ist der "Marienhof"

Abschied vom "Marienhof" © ARD/Jo Bischoff
Nach über 18 Jahren wird die letzte Folge der Serie im Ersten ausgestrahlt. © ARD/Jo Bischoff
Dr. Nic Stein (Hendrik Borgmann, l.) und Toni Verhaag (Sandra Koltai, r.)
Und das war der Marienhof: Wir stellen die Darsteller der ARD-Soap vor. Zu sehen sind Dr. Nic Stein (Hendrik Borgmann, l.) und Toni Verhaag (Sandra Koltai, r.) © ARD/Jo Bischoff
Das ist die Ur-Besetzung der ARD-Soap: Von links Gärtnergeselle Uwe Baumann (Eckhard F. Preuss), Opa Willem (Friedrich Theuring), Lisa Busch (Alexandra Henkel), Manfred Busch (Wilm Roil), Inge Busch (Victoria Brams), Marco Busch (Stefan Maaß). © ARD/Jo Bischoff
Alfonso Losa als Carlos Garcia © ARD/Jo Bischoff
Antonio Putignano als Stefano Maldini © ARD/Jo Bischoff
Annalena Bergmann (Berrit Arnold) © ARD/Jo Bischoff
Christian Buse als Thorsten Fechner  © ARD/Jo Bischoff
 
Erwin Aljukic als Frederik Neuhaus © ARD/Jo Bischoff
Giovanni Arvaneh als Sülo Özgentürk. © ARD/Jo Bischoff
Heike Ulrich als Tanja Maldini  © ARD/Jo Bischoff
Hendrik Borgmann spielt Dr. Nicolas Stein © ARD/Jo Bischoff
Simon-Paul Wagner (Marienhof, l.) im Talk mit Andreas Hahn © ARD/Jo Bischoff
Maria Mittler spielt Tante Aurelia Maldini © ARD/Jo Bischoff
Viktoria Brams © ARD/Jo Bischoff
Kerstin Töppers (Maike Billitis), David Verhaag (Christian Volkmann), Netty Töppers (Ivonne Polizzano), Frederik Neuhaus (Erwin Aljukic), Charly Kolbe (Sven Thiemann), Heidi Torg (Verena Mörtel) und Thorsten Fechner (Christian Buse). (v.l.n.r.) © ARD/Jo Bischoff
Mutter und Tochter: Camilla (Martina Maurer, l.) und Netty (Ivonne Polizzano, r.). © ARD/Jo Bischoff
Tanja (Heike Ulrich, l.), Stefano (Antonio Putignano, M.) und Toni (Sandra Koltai, r.). © ARD/Jo Bischoff
Sandra (Nicole Belstler-Boettcher, r.) mit ihrer Tochter Carolina (Valentina Pahde, l.). © ARD/Jo Bischoff
Carlos Garcia (Alfonso Losa, l.) und Sandra Behrens (Nicole Belstler-Boettcher, r.) mit Tochter Carolina (Valentina Pahde, M.). © ARD/Jo Bischoff
Sandra Behrens (Nicole Belstler-Boettcher, l.) mit ihrer Tochter Carolina (Valentina Pahde, r.). © ARD/Jo Bischoff
Töppers (Wolfgang Seidenberg, l.) macht einen Motorradausflug mit seinem Sohn Timmi (Timothy Raschdorf, r.). © ARD/Jo Bischoff
Annalena Bergmann (Berrit Arnold) © ARD/Jo Bischoff
Christian Volkmann als David Verhaag   © ARD/Jo Bischoff
Dino Maldini (Marc Philipp, r.) und seine Freundin Annika (Shirli Volk, l.). © ARD/Jo Bischoff
Inge Busch (Viktoria Brams, l.), Heidi Torg (Verena Mörtel, M.) und Marlon Berger (Simon-Paul Wagner, r.). © ARD/Jo Bischoff
Marlon (Simon-Paul Wagner, l.)  mit Annika (Shirli Volk, M.) und Dino (Marc Philipp, r.). © ARD/Jo Bischoff
Carolina (Valentina Pahde, l.), Ruth (Simone Gorholt, M.) und Gastrolle Maxi (Annika Preil, r.). © ARD/Jo Bischoff
Yasemin Garcia (Katrin Ritt, r.), Raul (Mirco Wallraf, l.) © ARD/Jo Bischoff
Ein Internetcafé mit integriertem Waschsalon, das von Inge Busch und Frederik betrieben wird. © ARD/Jo Bischoff
 
In Folge 1 versorgen Ortrud (Mona Seefried, l.) und Inge (Victoria Brams, r.) das im Marienhof ausgesetzte Baby. © ARD/Jo Bischoff
Das Apartment von Raul und Kerstin mit Blick aus der Schlafecke. © ARD/Jo Bischoff
Yasemin (Katrin Ritt, l.) und Raul (Mirco Wallraf, M.) wollen, dass ihre Tochter Leila (Cosima-Lucia Muck, r.) in einer intakten Familie aufwächst. © ARD/Jo Bischoff
Das luxuriöse Loft-Büro des Rechtsanwalts und Unternehmensberaters David Verhaag. © ARD/Jo Bischoff
v.l.n.r.: Julia Dahmen, Heike Ulrich, Isabella Hübner, Viktoria Brams, Antonio Putignano, Sandra Koltai, Maria Hönig, Mirco Wallraf, Alfonso Losa, Giovanni Arvaneh, Tuna Ünal, Wolfgang Seidenberg, Hendrik Borgmann, Simon-Paul Wagner. © ARD/Jo Bischoff
Hochmodernes Krankenhaus-Foyer mit Notfallaufnahme (Eingangsbereich). © ARD/Jo Bischoff
Charly (Sven Thiemann, l.) und Carlos (Alfonso Losa, r.). © ARD/Jo Bischoff
Kerstins Konditorei "Back Dat" mit Durchgang zu ihrem Apartment (links).  © ARD/Jo Bischoff
Sülo Özgentürk (Giovanni Arvaneh sitzend), Bruno (Shayan Hartmann). © ARD/Jo Bischoff
Frida Stein (Yvonne Burbach, l.) und David Verhaag (Christian Volkmann, r.) © ARD/Jo Bischoff
Kerstins Konditorei "Back Dat" mit Blick auf den "Wilden Mann" in der Außenkulisse. © ARD/Jo Bischoff
Sülo Özgentürk (Giovanni Arvaneh) © ARD/Jo Bischoff
Das Apartment von Raul und Kerstin. © ARD/Jo Bischoff
Das "w@sche-on-line", ein Internetcafé mit integriertem Waschsalon, das von Inge Busch und Frederik betrieben wird. © ARD/Jo Bischoff
Marlon (Simon-Paul Wagner), die Zwillinge Lea (Maria Hönig) und Ruth (Simone Gorholt) mit ihrem Halbbruder Charly (Sven Thiemann) und dessen Freundin Netty (Ivonne Polizzano) (v.l.n.r.). © ARD/Jo Bischoff
Marlon (Simon-Paul Wagner), die Zwillinge Lea (Maria Hönig) und Ruth (Simone Gorholt) mit ihrem Halbbruder Charly (Sven Thiemann) und dessen Freundin Netty (Ivonne Polizzano) (v.l.n.r.). © ARD/Jo Bischoff
Die Zwillinge Ruth (Simone Gorholt) und Lea (Maria Hönig) mit ihrem Halbbruder Charly (Sven Thiemann) und dessen Freundin Netty (Ivonne Polizzano) (v.l.n.r.). © ARD/Jo Bischoff
Die Garcia - Brüder: Carlos (Alfonso Losa, l.) und Raul (Mirco Wallraf, r.) © ARD/Jo Bischoff
Die Garcia - Brüder: Carlos (Alfonso Losa, l.) und Raul (Mirco Wallraf, r.). © ARD/Jo Bischoff
Die Brüder Raul (Mirco Wallraf) und Carlos Garcia (Alfonso Losa), Sülo Özgentürk (Giovanni Arvaneh), Tarek Berisi (Tuna Ünal), Frank Töppers (Wolfgang Seidenberg), Nic Stein (Hendrik Borgmann) und Marlon Berger (Simon-Paul Wagner). v.l.n.r. © ARD/Jo Bischoff
Constanze Riemer (Julia Dahmen), Tanja Maldini (Heike Ulrich), Lisa Busch (Isabella Hübner), Inge Busch (Viktoria Brams), Stefano Maldini (Antonio Putignano), Toni Verhaag (Sandra Koltai) und Ruth Horvat (Simone Gorholt). (v.l.n.r.) © ARD/Jo Bischoff
Carolina (Valentina Pahde, l.), Ruth (Simone Gorholt, M.) und Gastrolle Maxi (Annika Preil, r.). © ARD/Jo Bischoff
Die Zwillinge Ruth (Simone Gorholt) und Lea (Maria Hönig) mit ihrem Halbbruder Charly (Sven Thiemann) und dessen Freundin Netty (Ivonne Polizzano) (v.l.n.r.). © ARD/Jo Bischoff

Für die Fans heißt es nun endgültig Abschied nehmen von Inge, Töppers und Co. “Es wird viel passieren“, hieß es mehr als 19 Jahre lang im Vorspann - doch damit ist nun Schluss. Zum großen Finale kehren viele frühere Charaktere in ihre alte Heimat zurück. Die eigentlich ausgewanderte Sandra (Nicole Belstler-Boettcher) gibt sich ein letztes Mal die Ehre, ebenso Andrea Süßkind (Leonore Capell) oder auch Jenny Busch (Sabine Bohlmann). Sie war auch dabei, als der “Marienhof“ seine Glanzzeiten erlebte - Ende der 1990er Jahre. Die Folge mit dem Tod ihres Seriengatten Marco Busch (Lutz Winde) verfolgten im Februar 1997 rund vier Millionen Zuschauer - das war ein Marktanteil von 18,7 Prozent.

Schwerer Einschnitt durch Schleichwerbungs-Skandal

Zahlen wie diese waren für die Serie zuletzt in unerreichbare Ferne gerückt. In knapp zehn Jahren hatten sich die Quoten so gut wie halbiert. Ein groß angekündigter Relaunch unter dem neuen Produzenten Simon Müller-Elmau im Jahr 2009, der die Sendung jünger und nach massiver Fankritik vor allem glaubhafter machen sollte, brachte nicht den gewünschten Erfolg. Das erklärte Ziel, dauerhaft auf einen Marktanteil von über zehn Prozent zu kommen - verfehlt.

Als schwerwiegender Einschnitt in der “Marienhof“-Geschichte gilt der Schleichwerbungs-Skandal aus dem Jahr 2005. Als bekannt wurde, dass unterschiedliche Firmen ihre Produkte in der Serie platziert und die Produktionsfirma dafür bezahlt hatten, musste Bavaria-Geschäftsführer Thilo Kleine seinen Hut nehmen. Richtig erholt hat sich der “Marienhof“ von diesem Eklat nie.

Erste "Daily Soap" im öffentlich-rechtlichen TV

Dabei hatte alles so schön angefangen. Am 1. Oktober 1992 wurde die erste “Marienhof“-Folge ausgestrahlt. Zu einer kleinen Sensation wurde die Serie dann Anfang 1995, als sie von montags bis freitags zu sehen war und damit zur ersten “Daily Soap“ im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wurde.

In 4053 Folgen haben die Macher der Vorabendserie mehr als ein Dutzend Geburten gezählt, fast 50 Todesfälle - davon mindestens sechs Morde - und mindestens 25 Hochzeiten. Der “Marienhof“-Start fiel in die Hochzeit der deutschen Seifenopern - als “Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Darsteller Andreas Elsholz in der “Bravo“ zum Teenie-Idol avancierte und die Geschwister Jan und Julia in der Adels-Soap “Verbotene Liebe“ zum Traumpaar des deutschen Fernsehens wurden."

Verbotene Liebe" profitiert vom Serien-Aus 

An diese Zeiten will die ARD nun anknüpfen. Der Nutznießer des “Marienhof“-Endes heißt nämlich “Verbotene Liebe“. Die Sendung gibt es in Zukunft auf 45 statt 25 Minuten ausgedehnt. “Die neuen XL-Folgen erzählen die Fortsetzung einer großen Liebesgeschichte, die der Daily vor 16 Jahren ihren Namen gab“, heißt es in der Ankündigung der ARD. Will heißen: Jan und Julia kehren auf den Bildschirm zurück - wenn auch von anderen Schauspielern dargestellt.

Diese Chance des “Back to the Roots“ hat der Marienhof nicht mehr bekommen. “Es ist wirklich traurig“, sagt Schauspielerin Viktoria Brams alias Inge Busch, die von Tag eins an dabei war, im Abschiedsvideo für die Serienfans. “Aber es war die tollste Zeit meines Schauspielerlebens.“

Happy-End auch im wahren Leben

Dafür gibt es zumindest für Serienfigur Inge zum “Marienhof“-Ende eine Belohnung: einen Millionengewinn. Und für die Schauspieler Sandra Koltai (Toni) und Hendrik Borgmann (Nic) gibt es auch in der Realität etwas zu feiern. Nach der Knutscherei als Serienpaar vor der Kamera sind sie nun auch im wahren Leben vereint. Dazu passt dann auch das Lied, das für die letzte Folge auf der Playlist steht: Mikas “Happy Ending“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.