Letzte Probe für die Märchenhochzeit

+
Schaulustige - hier Frauen aus den USA - haben sich die besten Plätze gesichert für die Hochzeit im britischen Königshaus.

London - Die Straßen sind geschrubbt, alles ist auf Hochglanz gewienert und auf Sicherheit kontrolliert. Die Kirche ist geschmückt, der Union Jack weht, die Pressetribüne wartet auf die Weltöffentlichkeit. Es liefen die letzten Proben:

Dutzende Schaulustige haben sich die besten Plätze gesichert für die Hochzeit im britischen Königshaus, die mit so großer Spannung erwartet wird wie keine andere seit Jahrzehnten.

Damit auch wirklich alles perfekt klappt, trafen sich Kate Middleton, ihre Brautjungfern und Prinz Harry als Trauzeuge seines Bruders William am Donnerstag noch einmal zu einer allerletzten Generalprobe in der Westminster Abbey. Die hat sich in eine blühende Waldlandschaft verwandelt, ausgewachsene Bäume säumen den Mittelgang: sechs Feldahorne und zwei Hainbuchen. Die Ästen nachempfundenen “wundervollen Deckenwölbungen“ des Gotteshauses inspirierten den Floristen Shane Connolly zu dieser Idee. In welchem Kleid die Braut durch die Allee schreitet, blieb ein Geheimnis bis zuletzt.

1.900 geladene Gäste und tausende Schaulustige

Die Hochzeit verspricht ein prunkvolles Ereignis im großen Stil zu werden, mit 1.900 geladenen Gästen, mit königlichen Kutschen, mit hunderten Soldaten des Heeres, der Marine und der Luftwaffe in Paradeuniform. Auch die berittene Abteilung von Scotland Yard ist bei der Eskorte dabei, mit neun eigens wegen ihres “gutmütigen und ruhigen Temperaments“ ausgewählten Pferden. Tausende Zuschauer werden an der zwei Kilometer langen Strecke von der Westminster Abbey bis zum Buckingham-Palast erwartet, wo sich die Jungvermählten auf dem Balkon zeigen und einander den Kuss geben sollen, auf den Millionen Fernsehzuschauer in aller Welt warten.

Vor der Traumhochzeit: London im Ausnahmezustand

Vor der Traumhochzeit: London im Ausnahmezustand 

Für die 5.000 Polizisten im Einsatz ist es in erster Linie eine sicherheitstechnische Herausforderung. Auf dem Motorrad, zu Pferde und zu Fuß müssen sie Ausschau halten nach irischen Terroristen, militanten Islamisten, Antimonarchisten, Protestierern und Randalierern, die die Feierlichkeiten stören könnten. Man habe den Einsatz sorgfältigst geplant und sei auf viele Eventualitäten eingerichtet, versicherte Polizeichefin Christine Jones.

Der Zeitplan: So soll die Traumhochzeit ablaufen

Der Zeitplan: So soll die Traumhochzeit ablaufen

Und keine Hochzeit ohne Streit über die Gästeliste: Wegen des gewaltsamen Vorgehens der Sicherheitskräfte gegen Demonstranten in seiner Heimat wurde der syrische Botschafter kurzfristig wieder ausgeladen. Nach Kritik aus dem gleichen Grund hatte bereits der Kronprinz von Bahrain seine Teilnahme abgesagt. Angesichts königlicher Gäste aus Bhutan, Brunei, Lesotho, Oman, Katar, Saudi-Arabien und Swasiland schimpfte die antimonarchistische Gruppe Republic die Liste der Geladenen ein “Who's Who der Tyrannen und ihrer Kumpane“.

Wetten, dass?

Was die Briten offenbar mehr interessiert, zeigt sich in den Wettbüros. Wie lange lässt Kate William vor dem Altar warten? Küsst er sie auf die Wange oder auf den Mund? Welche Farbe trägt die Queen? Fängt Prinz Harry den Brautstrauß, und ist er überhaupt nüchtern genug, um die Rede auf den Bräutigam zu halten? Auf solche Fragen setzen die wettverrückten Briten bis zur letzten Minute aus Spaß das eine oder andere Pfund.

Mit über einer Million Pfund Einsätzen rechnen die Buchmacher - das ist ein Klacks im Vergleich zu Sportereignissen, aber doch zehn mal so viel, wie normalerweise bei Talentshows im Fernsehen gewettet wird. Nach der Hochzeit dürfte das Interesse an der königlichen Familie wieder nachlassen - doch nicht ganz: Wetter können schon jetzt darauf setzen, wie die Kinder des Paares heißen werden.

Von Danica Kirka und Raphael Satter

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.