Letztes Buch von Loki Schmidt erscheint

+
Bild von der Trauerfeier für Loki Schmidt in Hamburg.

Hamburg - Rund zwei Monate nach ihrem Tod soll das letzte Buch von Loki Schmidt veröffentlicht werden. Am 15. Dezember erscheint “Auf einen Kaffee mit Loki Schmidt“, wie der Verlag Hoffmann und Campe bekanntgab.

Darin berichtet die Frau von Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) “über die großen und kleinen Dinge des Lebens“. Loki Schmidt war am 21. Oktober im Alter von 91 Jahren in Hamburg gestorben. Die begeisterte Naturschützerin hatte sich alle zwei Wochen mit Reiner Lehberger, dem wissenschaftlichen Leiter des Lernwerks der Zeit-Stiftung, in ihrem Haus in Hamburg-Langenhorn bei einer Tasse Kaffee und vielen Zigaretten getroffen.

Abschied von Loki Schmidt

Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © dpa
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © dpa
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © dpa
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP
Mit einer Trauerfeier im Hamburger Michel nahmen die Familie und zahlreiche Prominente Abschied von Loki Schmidt. Sie war am 21. Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. © AP

Wie war es, selbst beim Schwimmen Sicherheitsbeamte um sich zu haben? Was bedeutete ihr Kunst? Wie wurden Geburtstage und Weihnachten im Hause Schmidt gefeiert, und wann fing sie an, Hosen zu tragen? Das sind nur einige der Fragen, die sie in den insgesamt 20 Gesprächen beantwortet. Zuletzt war Anfang Oktober ihr Buch “Auf dem roten Teppich und fest auf der Erde“ erschienen.

Loki Schmidt: Bilder ihres Lebens

Loki Schmidt ist tot. Die Frau von Altbundeskanzler Helmut Schmidt und engagierte Naturschützerin starb in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 91 Jahren. © dpa
Das bestätigte das Büro ihres Mannes. © dpa
Sie starb demnach in ihrem Reihenhaus in Hamburg-Langenhorn, in dem sie bis zuletzt gemeinsam mit ihrem Mann wohnte. © dpa
Ihre Tochter Susanne (Mitte) sei bei ihr gewesen, sagte eine Sprecherin von Altkanzler Schmidt. © dpa
Nach einem Krankenhausaufenthalt wegen einer Fußverletzung Ende September 2010 hatten Ärzte Loki Schmidt nach Hause entlassen. © dpa
Helmut Schmidt sei in Berlin gewesen und sofort am Morgen nach Hamburg zurückgekehrt. © dpa
Die alljährliche Kür der “Blume des Jahres“ und die von ihr gegründete “Stiftung zum Schutz gefährdeter Pflanzen“ beanspruchten Loki Schmidt bis ins hohe Alter. © dpa
Auch als Autorin war die am 3. März 1919 als Tochter eines Werftarbeiters in Hamburg geborene Loki Schmidt erfolgreich. © dpa
Ihr 2008 erschienenes Buch “Erzähl doch mal von früher“ (Foto) wurde ein Bestseller, am 7. Oktober 2010 kam “Auf dem roten Teppich und fest auf der Erde“ heraus. © dpa
Der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD, r) und seine Ehefrau Loki gehen durch den Garten des Kanzleramtes in Bonn (Archivfoto vom Juni 1974). © dpa
Kanzlergattin Loki Schmidt verfolgt im Mai 1975 im Kanzlerbungalow in Bonn am Fernsehschirm eine Rede ihres Mannes im Bundestag. © dpa
Der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD, r) und seine Ehefrau Loki stehen im Garten des Kanzleramtes in Bonn (Archivfotovom Juni 1974). © dpa
Zum Tod von Loki Schmidt © dpa
Der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt und seine Frau Loki genießen ihren Urlaub am Brahmsee in Schleswig-Holstein (Archivfoto vom August 1982). © dpa
Gemeinsam mit seiner Frau Loki wartet Helmut Schmidt in Bonn auf den ungarischen Ministerpräsidenten (Archivfoto vom Oktober 1981). © dpa
Der damalige Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Helmut Schmidt, und seine Ehefrau Loki nehmen in Hamburg-Finkenwerder an einer Schiffstaufe teil (Archivfoto vom Februar 1968). © dpa
Altbundeskanzler Helmut Schmidt und seine Frau Loki, warten im November 2007 im Rathaus von Hamburg auf den Beginn der Buchpräsentation von "Eine Schule, die hungrig machte - Helmut und Loki Schmidt und die Lichtwarkschule". © dpa
Loki Schmidt hält im Oktober 2009 in Hamburg eine Zeichnung der Sibirischen Schwertlilie, der "Blume des Jahres 2010". © dpa
Leidenschaftliche Raucher bis ins hohe Alter: loki und Helmut Schmidt.  © dpa
Mit Tochter Susanne Schmidt sitzen Altbundeskanzler Helmut Schmidt und seine Frau Loki am 22. Januar 2009 in Hamburg bei der von der Zeitung "DIE ZEIT" und der ZEIT- Stiftung veranstalteten Feier zu Helmut Schmidts 90. Geburtstag. © dpa
Der freche Kurzhaarschnitt war Loki Schmidts Markenzeichen auch im hohen Alter. © dpa
Bundespräsident Horst Köhler (2.v.l.) und seine Frau Eva Luise (r) empfangen im März 2009 im Schloss Bellevue in Berlin Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt und dessen Frau Loki. Das Staatsoberhaupt gab zu Ehren der Eheleute Schmidt ein Abendessen. © dpa
Loki Schmidt, sitzt im März 2009 nach der Eröffnung der neuen Dauerausstellung zu Nutzpflanzen im Loki-Schmidt-Haus im Botanischen Garten in Hamburg. © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.