Liam Hemsworth in erstem "Dressmaker"-Trailer

+
Liam Hemsworth und Kate Winslet spielen in "Dressmaker" mit. Foto: Jörg Carstensen

Los Angeles (dpa) - Liam Hemsworth (25, "Die Tribute von Panem") und  Kate Winslet (39, "Der Vorleser") geben in dem ersten Teaser für die Romanverfilmung ""The Dressmaker" eine Kostprobe ihrer Verführkünste.

Die britische Oscar-Preisträgerin spielt eine elegante Frau, die nach langer Abwesenheit in ihr Heimatdorf in der australischen Provinz zurückkehrt. Der Australier mimt einen jungen Mann, der sich in die mysteriöse Frau verliebt. Mit ihrem Talent als Schneiderin kann sie die anfangs misstrauischen Bewohner schnell für sich gewinnen. Heimlich ist sie jedoch auf einem Rachefeldzug gegen frühere Peiniger aus ihrer Kindheit. Die Australierin Jocelyn Moorhouse ("Proof - Blindes Vertrauen") führt nach dem gleichnamigen Roman (dt. Titel: "Die Schneiderin") Regie. Judy Davis und Hugo Weaving spielen ebenfalls mit. Der Film läuft im Oktober in den US-Kinos an, der deutsche Starttermin ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.